Eine Woche in Schweden – Gedankenumschwung

Weißt du, was ich vermisse? Einfach loszutippen und meine Gedanken nieder zu schreiben, wie letztens beim Blogpost zum Todesfall von Tim Bergling „Avicii“.

Vor bald einem Jahr bin ich nämlich da gelandet, wo ich eigentlich nie landen wollte: Im Arbeitstress. Ohne Leidenschaft. Autopilot. Funktionieren. Wenig Energie.

Ich bin selbst Schuld und fühle mich, nachdem ich die meisten meiner Ängste, inneren Widerstände und Verkrampfungen gelöst habe, befreit und glücklich! Ich strebe in eine neue Richtung und bin dafür super motiviert! 🙂

Deshalb habe ich wieder den Kopf und die Lust dazu einfach meine Gedanken auf’s Papier bzw. in den Computer zu bringen.

Meine Zeit in Schweden

Ich war 10 Tage in Schweden bei meiner Oma und bin auf den Weg zurück nach Österreich. Ich sitze im Bus, das WLAN funktioniert mittelmäßig und deshalb habe ich Zeit, um aus dem Fenster zu blicken und zu reflektieren und zu schreiben. Zudem summe ich zur ABBA und Grease Musik mit und hoffe, dass der hinter mir nicht bald nach vorne kommt und mir ins Gesicht watschen will. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich Töne treffe, ist sehr gering haha.

Auf alle Fälle, warum ich in Schweden war, hat folgenden Grund: Wie du vielleicht weißt, schreibe ich gerade ein Buch (whaaat yej!). In Schweden wollte ich mir bewusst die Zeit dazu nehmen, weil meine Oma am Land wohnt, direkt am See. Es dauert 20 Minuten, um in die Nähe von Zivilisation zu kommen und die nächste Stadt ist knapp eine Stunde weg. Perfekt, wenn man sich also auf eine Sache konzentrieren will!

Zudem habe ich hier viele Kindheitserinnerungen und ein glückliches, offenes Bewusstsein und diese positiven Vibes möchte ich auch ins Buch bringen. Anfangs ging es gut, in der Mitte der Woche hatte ich ein wenig eine Blockade. Meine Oma ist fast 80 und ein Energiebündel, also ganz so ruhig wurde es doch nicht haha. Allerdings bekam ich auch ein Mail von meinem Verlag und wir planen eine kleine Konzept Änderung. Eine Änderung, die ich mir selbst vermutlich gar nicht zugetraut hätte, aber mir insgeheim wünschte. Ich bin sehr froh, dass dieser Vorschlag von außen kam.

Ich musste darüber etwas reflektieren und da ich unternehmerisch gerade umdenke, passte das ganz gut. Ich weiß, dass ich vielleicht gerade in Rätseln spreche, aber dazu bald mehr.

Hauptsächlich geht es darum: Sport und Ernährung sind meine Leidenschaft. Allerdings kam das Wissen dazu relativ einfach. Sportschule, Sportstudium, Erfahrungen aus dem Leistungssport, ich habe schon über 20 Sporarten getestet und mindestens 10 davon beherrsche ich mit guter Technik und über dem Durschnittsniveau. Ich beschäftige mich gern damit und lerne steht’s Neues.

Beim Mentaltraining war es anderes. Depressionen, Null Selbstvertrauen, Essstörung – all das findet im Kopf statt und ich fühlte mich in dem Bereich wie ein Loser. Ich wage zu behaupten, dass ich diese Probleme sehr gut für mich gelöst habe (dauerte halt ein paar Jahre haha), aber das Expertenwissen“musste“ ich mir selbst aneignen und erst mal selbst durch den Dreck geschleift werden. Doch gerade deshalb, gerade weil dieser Weg so fu***ing schwer, hart, faszinierend und spannend zugleich war, steckt da NOCH mehr Leidenschaft dahinter. Dort sehe ich meine Berufung.

Sport und Ernährung sind meine „Komfort-Zonen“ Themen und Mentaltraining ist spannender, herausfordener und dazu will ich einfach noch mehr lernen. Ich glaube, man kann gar nicht auslernen.

Im Großen und Ganzen habe ich in Schweden viel darüber nachgedacht, wie es konkret weitergehen soll. Zu 100% weiß ich es noch nicht, aber erst durch’s Machen und Ausprobieren, entsteht Klarheit. Nicht durch’s rumsitzen. Deshalb ist es auch so wichtig mal Zeit für sich zu haben. Sonnenuntergänge an der Brücke, spazieren im Wald und Laufen zum See haben mir sehr geholfen. Meine Gedanken für heute.

 

Hier findest du meinen Podcast:  ITUNES   //    SPOTIFY    //    BLOG (MP3)

 


Kostenlose 10 Tage Fitness Challenge

Fit für den Sommer und fit und stark für's Leben! Erhalte 10 Tage lang kostenlose Informationen zum Thema Ernährung, coole Workouts und Tipps für dein Mindset! Zudem erhälts du den Gewohnheitstracker, damit du herausfinden kannst, wie du noch mehr aus dir heraus holen kannst! 🙂

10 Tage, 1 Mail und 1 Video pro Tag - gratis und unverbindlich! Trag dich ein und schon ist die erste Nachricht auf den Weg zu dir! 


keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?