Dein innerer Drive – 4 Fragen, um dein Leben zu transformieren

 

Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Ich hoffe euch geht es super! Unser Trainingslager ist beendet und ich bin gerade zu Hause angekommen. Ich habe mir schon die ganzen letzten Tage überlegt, worüber ich bloggen könnte, den irgendwie steckte meine Kreativität fest. Nach viel Input macht es allerdings plötzlich #booom und es sprudelt förmlich aus mir heraus! Zum Glück sprudelt es, denn ich bin gleich wieder auf den Weg zu einem Seminar. Hui, ich freue mich!! :-)))

„Klara, woher nimmst du die Energie und die Motivation, täglich so früh aufzustehen?“ – Eine Frage, die ich ständig gestellt bekomme. Zu einen bekomme ich die Energie natürlich durch Sport und durch eine gesunde Ernährung, doch zum anderen von meinem inneren Drive, meiner Leidenschaft und großen Zielen. Diese Kombination sorgt für eine riesige Motivation! 🙂

„Working hard for something you don’t care about is called stress. Working hard for something you love is called passion.“ – Simon Sinek

 

Diese 4 Fragen haben meine Einstellung zum Leben sehr verändert und deshalb möchte ich sie auch mit euch teilen:

  • „Wer bin ich und wer möchte ich sein?“
    Ganz egal, was in der Vergangenheit passiert ist. Ganz egal, wie viele Fehler gemacht wurden, wie unzufrieden wir waren oder was wir gemacht haben – die Zukunft wird nicht von unserer Vergangenheit definiert. Ganz egal, was du erreichen möchtest, alles was du von nun an machst, kann dich nach vorne bringen! „Wer möchte ich in der Zukunft sein?“ Zu welcher Person schaust du auf? Welche positiven Charakterzüge sind beeindruckend? Was kannst du dir abschauen? Inwiefern möchtest du selbst als Vorbild für andere fungieren? Wer beeinflusst dich positiv? Wen möchtest du positiv beeinflussen? Von wem kannst du lernen? Was möchtest du lernen? Wo stehst du jetzt? Wo möchtest du hin?
  • „Wofür möchtest du in Erinnerung bleiben?“
    Du bist bei deinem eigenen Begräbnis. Was werden die Leute über dich sagen? Welchen Eindruck möchtest du hinterlassen? Wie möchtest du für deine Freunde/Freund in Erinnerung bleiben? Wie möchtest du in beruflicher Hinsicht in Erinnerung bleiben? Was möchtest du der Welt hinterlassen? In welcher Hinsicht hast du Dinge positiv verändert?
  • „Was ist das wichtigste in deinem Leben?“
    Und hier meine ich nicht die materiellen Dinge. Wofür stehst du eigentlich? Was sind deine Werte? Was zählt eigentlich wirklich? Geld, Macht, Autos? Oder Liebe, Freundschaft, Gesundheit, Hilfsbereitschaft? Freiheit, Abenteuer, Reisen, Sicherheit, persönlicher Wachstum, Dankbarkeit? Was möchtest du der Welt zurück geben?
  • „Es wäre so unglaublich super duper mega cool, wenn…“
    Was sind deine Ziele? Wo siehst du dich in 5, 10 oder 20 Jahren? In einem Bürojob? Als Musiker? Als Tänzerin am Broadway? Als professionellen Sportler? Als Coach? Als Professor? Oder in einem riesigen Haus auf Hawaii? Oder auf Abenteuer durch die Welt reisend? Was lässt dich innerlich aufleuchten? Wodurch fühlst du dich energiegeladen und aufgeregt? Was lässt dein Herz noch schneller pochen? So hoch sollen deine Ziele sein! Es kann am Anfang unerreichbar erscheinen, doch in keinen Babyschritten und Step by Step ist alles erreichbar.
    Stell dir folgendes Szenario vor: Du stellst dir ein richtig hohes Ziel, doch du erreichst es nicht. Ich bin mir trotzdem sicher, dass du um einiges mehr erreicht hast, als wenn du dir gar kein bzw. nur ein kleines Ziel gesetzt hättest.

Unten seht ihr wieder meine Paint-Künste, denn ich habe versucht meine Motivation bildlich darzustellen: Ich stehe gerade auf der linken Seite und möchte einige Dinge in meinem Leben erreichen. Wie ihr auch sehen könnt, geht die Fahrt immer wieder auf und ab. Nichts passiert von heute auf morgen und wie der Tag und die Nacht zusammen gehören, so gehören auch Fortschritt und Rückschlag zum Leben. Das spannende ist allerdings gar nicht das Ziel, sondern vor allem der Weg dorthin. Wie kann ich mir meinen Weg auch aufregend und spannend gestalten? Wen möchte ich an meiner Seite haben? Wie macht das Ganze noch mehr Spaß? Fragen über Fragen, doch diese regen zum nachdenken an! Und denkt immer daran, wenn ich mir positive Fragen stelle, wird mein Gehirn nach positiven Antworten suchen. „Wie kann ich das erreichen?“  :-)))

fitnessblog-persönlichkeitsentwicklung-fitness-blog-sport-persönlichkeit-leadership-dreams-träume-leidenschaft-blog-österreich-leader-5

Nothing great has ever been achieved without enthusaism – Ralph Waldo Emerson

 

6 Kommentare
  • Susi
    Kommentiert am 01 Mai um 20:46 Antworten

    Ich finde es so toll, dass du immer wieder deine positiven Gedanken mit uns teilst! Deine Fragen finde ich auch super. Es ist einfach sooo wichtig, mit welchen Gedanken/Fragen man sich auseinandersetzt.
    In der Vergangenheit zu leben bringt einen nicht wirklich weiter. Man kann aber sehr wohl aus Erfahrungen lernen und sich davon neue Ziele für die Zukunft ableiten. Für mich ist es wichtig sich stets vor Augen zu halten im Hier und Jetzt zu leben und nach Vorne zu schauen 😉

    Ganz liebe Grüße
    Susi

  • Hanna
    Kommentiert am 01 Mai um 22:01 Antworten

    tha.. musste gerade lachen.. ich hab in meinem Blog auch gerade eine Challenge laufen, die sich ums Leben dreht.. Selbstfindung ist einfach so herrlich!

    Schöner Beitrag von dir – wie so viele andere.
    Auch du bist eine meiner Inspirationen geworden, liebe Klara 🙂

    Lieben Gruß aus NÖ

  • Kathleen
    Kommentiert am 01 Mai um 22:17 Antworten

    Es ist so klasse, von dir diese positiven Gedanken zu lesen. Das motiviert einen gleich viel mehr 🙂

    Liebe Grüße,
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

  • Alice
    Kommentiert am 01 Mai um 23:57 Antworten

    Ich glaub ich hab dir auf deinem Blog noch nie einen Kommentar geschrieben ? Das muss ich dringend andern! Deine Blogposts sprühen immer so richtig vor positiver Energie, das bringt mich jedes Mal zum lächeln und macht mich glücklich ? Ich bin zwar auch schon ein sehr fröhlicher Mensch aber ich hoffe wirklich, dass ich irgendwann genauso positiv durchs Leben gehe wie du. Du bist echt eine meiner größten Motivationsquellen 🙂 Ich werde mich morgen gleich mal an den Schreibtisch setzen und die 4 Fragen für mich beantworten und aufhängen, sodass ich sie immer vor Augen habe. Wünsch dir eine gute Nacht und eine wundervolle Woche! Ganz liebe Grüße ?

  • Alex
    Kommentiert am 03 Mai um 01:00 Antworten

    Schön geschrieben! Vor allem das mit der Vergangenheit, das ist mir vor allem beim Reisen immer wieder bewusst geworden. Von der Person, die ich noch beim Abi war, habe ich mich ziemlich entfernt, vor allem was die Einstellung und die Ziele betrifft. Und das ist auch wirklich gut so – und es beruhigt mich ungemein, dass ich nicht die einzige bin, bei der die Motivation ein bisschen schwankt 🙂

  • THE DRIVE IS BACK! - Fitnessblog - Klara Fuchs
    Kommentiert am 08 Dezember um 18:17 Antworten

    […] Und was jetzt? Man hat im letzten Monat vielleicht gemerkt, dass mein Drive ein wenig weg war. Das Ebook ist veröffentlicht, die Aufträge trudeln ein, Vorstellungsgespräche […]

Schreibe einen Kommentar