Inspiration und Interview mit Fitnesstrainerin Stefania Lou

Hej meine Lieben! 🙂
Es gibt immer wieder Menschen, die mich inspirieren und motivieren. Heute möchte ich euch eine Person davon vorstellen. Stefania Lou habe ich vor ca. einem Jahr in München beim Videodreh mit Intel kennen gelernt. Seit dem hat sie mich (ohne es zu wissen) unglaublich inspiriert, denn sie ist die Powerfrau schlecht hin! Stefania motiviert tagtäglich unzählige Menschen zu meinem gesünderen und sportlicheren Leben. Berühmte Persönlichkeiten engagieren sie als Personal Trainerin, sie schreibt einen eigenen Blog und dazu auch für die Woman’s Health. Sie arbeitet als Sales Managerin und Personal Trainerin und nebenbei findet sie natürlich auch Zeit für ihr eigenes Training. Dazu ist sie so eine liebe, herzliche und am bodengeblieben Person und sie hat in ihren vollgepackten Alltag sich sogar extra die Zeit genommen, mir diese Fragen zu beantworten. Ich habe sie in Hamburg getroffen und ich kann nur sagen, dass es mich noch mehr motiviert uns inspiriert hat. Einer Person online zu folgen ist die eine Sache, doch diese Person auch „in echt“ zu treffen, hat so viel mehr Kraft! Danke Stefania! 🙂

Stefania, wie hat bei dir alles mit Sport und Training angefangen?
Ich bin in Griechenland am Land groß geworden. Dort war ich auch sportlich und wir sind immer viel geklettert, in den Hügeln gelaufen und ich habe mich auch mit Leichtathletik und Schwimmen fit gehalten. Als ich 14 Jahre alt war, sind meine Familie und ich nach Deutschland gezogen. Im Vergleich zu Griechenland war es hier in Hamburg kalt und regnerisch, was mir anfangs gar nicht gefiel. Aus diesem Grund habe ich mich dann auch immer weniger bewegt und im Laufe der Pubertät an Gewicht zugenommen.

„Irgendwann kam der Punkt, wo ich wirklich realisiert hatte, wie viel ich zugenommen hatte. Von außen kamen dann immer mehr Sticheleien, vor allem von meinem Bruder“, erzählt mir Stefania.

Der Anfang war schwer, denn wie viele andere wusste auch ich nicht, was ich anfangs machen soll. Ich habe die falschen Lebensmittel gegessen, die gleiche Menge an Essen wie meine Brüder zu mir genommen und außer ab und zu mal Laufen, habe ich keinen richtigen Sport getrieben. Außerdem dachte ich, laufen würde mir beim Abnehmen helfen, doch ich wurde dadurch nicht wirklich durchtrainiert. Die moderne Bezeichnung dafür wäre wohl „skinny fat“, denn ich wurde zwar schlanker, aber nicht sportlich trainiert und baute keine Muskeln auf.

fitnessblog-fitness-stefania-lou-klara-fuchs-interview

Wie hat sich dann deine Einstellung zum neuen Training geändert?
Vor 5 Jahren habe ich Seyit kennen gelernt. Er war Trainer in dem Studio, in welchem ich trainierte und somit beschloss ich in seinen Kurs zu gehen. Schon damals war er als „härtester Trainer Deutschlands“ bekannt und ich bekam das wirklich zu spüren! Während der Trainingseinheit habe ich nur geflucht und wirklich fast geheult (lacht). Doch dies hat mich ehrgeizig gemacht und meine Mission stand fest: Ich wollte fitter und sportlicher werden!

„Seit dem habe ich härter trainiert. Ich habe anders trainiert und ich habe mir selbst viel Wissen angeeignet, welches ich anschließend anwendete und somit verschiedene Dinge im Bereich Training und Ernährung ausprobierte.“

Wie wurdest du zur Personal Trainerin?
Mit der Zeit habe ich immer mehr abgenommen, ich wurde fitter, fühlte mich auch besser und sportlicher und dadurch veränderte sich auch mein Körperbau. Alle Leute im Studio konnten diese Veränderung sehen und sozusagen „live“ miterleben. 🙂
Anfangs habe ich noch Vollzeit als Sales-Managerin gearbeitet, doch immer mehr Leute fragten mich, wie ich meinen Körper so „verwandeln“ konnte. Die Nachfrage stieg, also beschloss ich einen Trainerschein zu machen und Personal Training anzubieten, vor allem auch, weil es mir unglaublich viel Spaß machte den Menschen zu helfen und mein Wissen weiter zu geben.

fitnessblog-fitness-stefania-lou-klara-fuchs-interview

Wie hat sich dein Leben durch Sport verändert?
Ich wurde viel glücklicher! Zum Einen hat sich dadurch beruflich viel geändert, denn ich liebe es Leute zu coachen. Doch durch den Sport habe ich auch Seyit kennen gelernt und ich selbst wurde viel offener, selbstbewusster, disziplinierter und ehrgeiziger. Sport macht mich einfach glücklich und hilft mir im Alltag, im Berufs- und im Privatleben enorm weiter.

Stefania hat auch einen eigenen Blogpost dazu verfasst, wie Sport ihr Leben positiv beeinflusst, ihr findet ihn hier.

img_8127

Hattest du zu dieser Zeit auch Vorbilder oder gab es Leute, die dich besonders motivierten?
Seyit war und ist eine große Inspiration für mich, denn seit Jahren arbeitet er an seinen Träumen und verwirklicht sie Schritt für Schritt. Egal, was ihm schon alles für Steine in den Weg gelegt wurden, er hat nie aufgeben oder sich dadurch entmutigen lassen und immer weiter gemacht! Dies hat mich inspiriert. Doch hauptsächlich wollte ich mir selbst beweisen, wie fit und stark ich werden kann. Mich motivieren auch immer wieder Menschen mit einem starken Charakter und einem beeindruckenden Durchhaltevermögen. Es gibt ein paar fantastische Persönlichkeiten, die eine großartige Geschichte haben, dies inspiriert mich.

fitnessblog-fitness-stefania-lou-klara-fuchs-interview

Derzeit trainiert Stefania 4x in der Woche, arbeitet Teilzeit als Sales-Managerin und Hauptberuflich als Trainerin. Wenn ich sie frage, was ihre Stärken sind, antwortet sie mir mit: „Ich bin ehrgeizig und diszipliniert. Dazu bin ich eine gute Trainerin, denn ich habe selbst alles durchgemacht und weiß somit, wie sich andere Frauen und Mädels fühlen. Ich weiß, dass ich ihnen helfen kann.“

Gibt es etwas was du gar nicht magst und wie bleibst du motiviert?
In Griechenland habe ich zwar noch im Tanzverein getanzt, doch Aerobik mag ich überhaupt nicht (lacht)!

Motiviert werde ich einfach durch das Leben und durch Ziele! Ich bin ein froher Lebensmensch, das Training motiviert mich weil ich es liebe und weil es mir so viel Spaß macht. Auch die eigenen Verbesserungen und Fortschritte, die ich spüre oder im Spiegel sehe halten meine Motivation hoch.

„Besonders stolz bin ich auf jeden einzelnen Schritt den ich gemacht habe, alleine oder auch mit Hilfe. Ich bin auch stolz darauf, dass ich mir selbst immer treu geblieben bin und mir Fehler eingestehen kann.“

Hast du ein bestimmtest Motto, das du mit uns teilen möchtest?
„Dein Leben, deine Entscheidung“ – dies trifft auf alle Lebensbereiche zu. Ich bin selbst dafür verantwortlich, was ich mache und wie ich mich fühlen möchte. Egal ob im Bereich der Gesundheit, Sport, Freundschaft oder Leben – wir entscheiden uns tagtäglich für unterschiedliche Dinge und sind selbst für jeden einzelnen Schritt, für unsere Gedanken und unser Handeln verantwortlich.

fitnessblog-fitness-stefania-lou-klara-fuchs-interview

Welchen Tipp würdest du deinem 20-järigen Ich, mir oder meinen Lesern geben?

Sich selbst treu zu bleiben und dazu wissbegierig und neugierig zu sein. Auch wenn heutzutage viel im Internet passiert, so darf man nicht das reale Leben und die Wichtigkeit dessen vergessen. Es gibt immer wieder schnelle neue Trends, doch gerade da ist es wichtig, sich selbst treu zu bleiben und nicht auf jeden Zug aufzuspringen. Ich selbst möchte immer wieder lernen und wachsen, denn ein guter Lehrer ist auch ein guter Schüler. Am gleichen Fleck stehen zu bleiben möchte ich vermeiden, da mache ich lieber Fehler, aus denen ich lernen kann, denn die Erfahrung macht erst den Meister! 🙂

 

Mehr zu Stefania’s Blog und Programmen findest du hier

fitnessblog-fitness-stefania-lou-klara-fuchs-interview

6 Kommentare
  • Kathleen
    Kommentiert am 19 März um 18:19 Antworten

    Ein wirklich inspirierender Beitrag. Für mich ist es immer wieder motivierend solche Geschichten zu lesen. So erhält man nicht immer nur die Bilder mit den durchtrainierten, hübschen Frauen, sondern erfährt, wie sie es geschafft haben, ihr Ziel zu erreichen. Das ist eine der größten Motivationen für mich. Es zeigt mir einfach, dass wir alles schaffen können.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    • Klara Fuchs
      Kommentiert am 28 März um 09:47 Antworten

      Ja das finde ich auch. So sieht man auch mal die Geschichte hinter den Bilder und sieht auch, dass auch unsere größten Vorbilder mal Anfänger waren, doch es durch Fleiß schlussendlich geschafft haben. Total inspirierend! 🙂 xx Klara

  • Sophia
    Kommentiert am 19 März um 20:45 Antworten

    Die Frau ist der Hammer – und ihr Body auch !
    Schön auch solche Artikel zu lesen liebe Klara 🙂
    Liebe Grüße,
    Sophia ♥

    • Klara Fuchs
      Kommentiert am 28 März um 09:41 Antworten

      Ja finde ich auch, sie ist SO cool! Cooli, freut mich zu hören, danke Sophia! :-))
      xx Klara <3

  • clarice
    Kommentiert am 22 März um 19:35 Antworten

    Fitness is very important for our health…

  • WIE DU DAUERHAFT MOTIVIERT BLEIBST - Fitnessblog - Klara Fuchs
    Kommentiert am 04 September um 18:32 Antworten

    […] schauen uns ein motivierendes und spannendes Video an, wir sprechen mit einer inspirierenden Person, wir scrollen durch Social Media und sehen motivierende Bilder oder unsere Freunde motivieren uns. […]

Schreibe einen Kommentar