How to: Oatmeal |Haferbrei

Guuten Morgen meine Lieben! 🙂
Heute gab es mal wieder mein Standardfrühstück: Haferbrei/Oatmeal (Haferschleim.. warum klingt das auf Deutsch so eklig?) mit Früchten und Nüssen. (Yum!)
Vor ca. 2 Jahren bin ich irgendwie drauf gestoßen und wollte es unbedingt ausprobieren. Bei meinem ersten Versuch kam allerdings eine klebrige übelschmeckende Haferpampe raus, ich musste mich fast übergeben! Super, und das soll ein beliebtes Frühstück sein? Ok egal, zweiter Versuch; Dieser war allerdings nicht viel besser, also gab es mal ein paar Wochen „Pause“, bis ich mich wieder ran traute. Statt im Topf, machte ich mir die Haferflocken in der Mikrowelle, tadaa; Ergebnis: super lecker! 😀

Mittlerweile mache ich sie wieder im Topf, da ich in den Ferien genug Zeit dafür habe und sie jetzt aus dem Topf doch besser schmecken! 😀

Grundrezept:

  • 60-80g Haferflocken
  • 250-350ml Wasser (oder Milch/Mandelmilch)
  • Zimt/Kakao/Lebkuchengewürz
  • Süßstoff (Honig/Stevia)
  • Vanille extract (optional)

Verfeinerungs Tipps:

    • gemahlene Mandeln
    • 1-2 EL Proteinpulver
    • 1 Eiweiß (noch besser; steif schlagen! Wenn der Brei fertig gekocht ist einfach unterrühren)
    • geriebene Äpfel oder Karotten (Caroats)

Gebt die Haferflocken und das Wasser in einen kleinen Topf, aufkochen lassen und Zimt, Süßstoff, Vanille hinzugeben. Immer wieder umrühren bis das Ganze zu einem Brei wird. Jetzt sind die Verfeinerungsmöglichkeiten unendlich: Probiert einfach aus, was euch am besten schmeckt; ihr könnt gemahlene Nüsse hinzugeben, Proteinpulver, geriebene Karotten (schmeckt viel besser als es klingt) oder ein steif geschlagenes Eiweiß (wirklich empfehlenswert!). Jetzt nur noch mit Früchten garnieren und fertig! 🙂

Good morning peeps! As usual I had oatmeal for breakfast (best thing ever!) topped with fruits and nuts. I still remember my first try, when I tried to make oatmeal (cooked in a pot) for the first time. It turned out horrible and tasted really really bad, so I had no clue why everyone thought oatmeal could be so tasty? So I tried again and failed again..
Some months later, I just had to try again, but this time I made my oats in the microwave. Oatmeal never tasted so good and I just found my new favourite breakfast.
This summer I started to cook my oats in a pot again and I simply love it, it’s so easy and you can switch it up however you like!

Basic Recipe:

  • 60-80g oats
  • 200-350ml water (or milk/almondmilk)
  • sweetener of choice
  • Cinnamon /cocoa /gingerbread spice
  • vanilla extract

Things you can add:

  • ground nuts (almonds/hazelnuts)
  • grated apples/carrots
  • a chopped banana
  • 1-2 tbsp protein powder
  • 1 egg white (extra tip: whisk until stiff and stir gently in after you cooked you oatmeal)

Simply heat your oats with the water and cook it in a pot. Add the sweetener and your favourite taste (cinnamon/cocoa..), cook and stir until you get the right consistency. Now you can add whatever you want. Enjoy! 🙂

7 Kommentare
  • I can I will Summerbody #2 | Nutrition |
    Kommentiert am 13 September um 18:33 Antworten

    […] nach dem Schlaf Energie – also hauptsächlich werden wir Kohlenhydrate zu uns nehmen) zB Haferbrei/Oatmeal mit Obst (oder 2 Scheiben Vollkornbrot mit […]

  • I can I will Summerbody #2 | Let’s go! |
    Kommentiert am 14 September um 13:13 Antworten

    […] once again here: Intruduction: HERE Training: HERE Nutrition: HERE Breakfast: Carbs like Oatmeal Lunch; Use the Healthy eating plate for help Post-workout snack:  Carbs + Protein Snack […]

  • #icaniwillsummerbody #2 Nutrition | eat healthy, feel healthy, be healthy!
    Kommentiert am 14 September um 13:38 Antworten

    […] braucht nach dem Schlaf Energie – also hauptsächlich werden wir Kohlenhydrate zu uns nehmen) zB Haferbrei/Oatmeal mit Obst (oder 2 Scheiben Vollkornbrot mit […]

  • Peanutbutter Madness |
    Kommentiert am 16 September um 07:14 Antworten

    […] testen und mischte sie mir zusammen mit 1 EL Erdnussbutter Whey in meine Haferflocken (Rezept HIER). Yuuuum! 😀 Seit gestern bin ich auch wieder in Graz, jetzt wird es Zeit alles auszupacken und […]

  • Cosy Monday | Klara Fuchs
    Kommentiert am 06 Oktober um 08:07 Antworten

    […] Guten Morgen! 🙂 Ausschlafen am Montag, herrlich! Die Uni fängt bei mir heute erst später an, also Zeit um in Ruhe zu frühstücken. Nebenbei lese ich noch das neue Ebook “BloggerBible“ (ihr findet es HIER). Im Buch gibt es viele Tipps wie man einen Blog aufbaut und anschließend vermarktet, ich weiß zwar schon einiges durch meine eigene Erfahrung, aber für neue Tipps bin ich immer offen und dankbar! 🙂 Zum Frühstück gab es wie so oft Haferbrei mit Früchten und Nüssen, davon kann man einfach nie genug kriegen! Heute mal mit Vanille Geschmack mit dem Proteinpulver von Fitnessguru. 🙂 Rezept findet ihr HIER […]

  • Good Morning | Klara Fuchs
    Kommentiert am 02 Dezember um 07:57 Antworten

    […] Morgen! 🙂  Heute gab es mal wieder Zimt-Haferbrei (Rezept HIER) zum Frühstück! Sehr lecker um diese kalte Jahreszeit! Dazu gefrorene Himbeeren, Mango, […]

  • Mareike
    Kommentiert am 06 Januar um 16:59 Antworten

    Das klingt sehr gut. Aber sag mal, wie machst du die denn dann in der Mikrowelle?
    Ich habe mich vor kurzem auch daran „getraut“ allerdings schmeckte es alles Andere als gut. :/

    lg Mareike

Schreibe einen Kommentar