Healthy Eating Plate

healthy-eating-plate-web1000 Source: Health Harvard University

Verwendet The Healthy Eating Plate als eine kleine Anleitung für den Grundstock der gesunden Ernährung!

  • Die Basis sollte immer Gemüse sein – 1/2 des Tellers
    – Je mehr verschiedene Farben vom Gemüse/verschiedene Gemüsesorten, desto mehr Nährwerte und Vitamine nehmt ihr zu euch!
  • Verwendet Vollkorn – 1/4 des Tellers
    – Kohlenhydrate sind wichtig! Sie lieferen die nötige Energie! Nehmt Vollkornprodukte (’normaler‘ Reis/Nudeln sind nicht schlecht, aber Vollkorn ist besser),  Quiona, Süßkartoffel, Haferflocken…
  • Eiweiß, Baustein des Körpers – 1/4 des Körpers- Fisch, Pute, Hendl, Bohnen.. usw..
  • Wasser, Tee, Kaffee (ungesüßt)- vermeidet künstliche und gesüßte Getränke, wie Cola, Fanta..
  • Bewegung!- Zu einem gesunden Lebensstil gehört nunmal Bewegung, 30 Minuten pro Tag reichen aus!

 

 

Use The Healthy Eating Plate as a guide for creating healthy, balanced meals—whether served on a plate or packed in a lunch box. Put a copy on the refrigerator as a daily reminder to create healthy, balanced meals!

  • Make most of your meal vegetables and fruits – ½ of your plate:
    – Aim for color and variety, and remember that potatoes don’t count as vegetables on the Healthy Eating Plate because of their negative impact on blood sugar.
  • Go for whole grains – ¼ of your plate:
    – Whole and intact grains—whole wheat, barley, wheat berries, quinoa, oats, brown rice, and foods made with them, such as whole wheat pasta—have a milder effect on blood sugar and insulin than white bread, white rice, and other refined grains.
  • Protein power – ¼ of your plate:
    – Fish, chicken, beans, and nuts are all healthy, versatile protein sources—they can be mixed into salads, and pair well with vegetables on a plate. Limit red meat, and avoid processed meats such as bacon and sausage.
  • Healthy plant oils – in moderation:
    – Choose healthy vegetable oils like olive, canola, soy, corn, sunflower, peanut, and others, and avoid partially hydrogenated oils, which contain unhealthy trans fats. Remember that low-fat does not mean “healthy.”
  • Drink water, coffee, or tea:
    – Skip sugary drinks, limit milk and dairy products to one to two servings per day, and limit juice to a small glass per day.
  • Stay active:
    – The red figure running across the Healthy Eating Plate’s placemat is a reminder that staying active is also important in weight control.
7 Kommentare
  • Losing fat the healthy way | Gesund abnehmen | Klara Fuchs
    Kommentiert am 20 Februar um 10:57 Antworten

    […] Gemüse! Esst zu jeder Mahlzeit Gemüse (oder Obst zB beim Frühstück). Füllt den Teller damit halbvoll, somit ist es leichter, die empfohlene Kohlenhydratmenge (Reis/Nudeln) einzuhalten, siehe dazu: The Healthy Eating Plate – so soll euer Teller aussehen […]

  • I Can I Will Summerbody | Week 2 – Nutrition | Klara Fuchs
    Kommentiert am 23 März um 15:11 Antworten

    […] Breakfast: Use a big amount of various fruits, they’re a great replacement for candy! Lunch/Dinner: The half of your plate should be filled with veggies, the rest should be protein and some complex carbs. Tag us and #icaniwillsummerbody to show us your plates! You can find a great picture and more useful tips for your plate: HERE […]

  • I can I will Summerbody #2 | Nutrition |
    Kommentiert am 13 September um 18:33 Antworten

    […] Wir orientieren uns am “Healthy Eating Plate“ Der halbe Teller wird mit Gemüse gefüllt Ein 1/4 (faustgroß) mit komplexen Kohlenhydrate […]

  • I can I will Summerbody #2 | Let’s go! |
    Kommentiert am 14 September um 13:13 Antworten

    […] Intruduction: HERE Training: HERE Nutrition: HERE Breakfast: Carbs like Oatmeal Lunch; Use the Healthy eating plate for help Post-workout snack:  Carbs + Protein Snack (Proteinshake+ricecakes, cottage cheese with […]

  • #icaniwillsummerbody #2 Nutrition | eat healthy, feel healthy, be healthy!
    Kommentiert am 14 September um 13:38 Antworten

    […] Wir orientieren uns am “Healthy Eating Plate“ Der halbe Teller wird mit Gemüse gefüllt Ein 1/4 (faustgroß) mit komplexen Kohlenhydrate […]

  • www.puertosdeandalucia.es
    Kommentiert am 17 November um 19:53 Antworten

    Was ich wirklich für Diätphasen empfehle, sind saukalte Wannen!
    Mir sind nur wenige Dinge bekannt, die einen so heftigen Effekt auf die Schnelligkeit des Metabolismus innehaben. Es fühlt sich so an, als ob der Betroffene neu geboren wird.
    Nach solch einer Eisdusche verspüre ich ständig extremen Bock mich athletisch zu betätigen.
    Aber es geht noch weiter, mittels frischer Duschen stimuliert man außerdem die Transformation von hellem zu braunem Fettzellengewebe!

    Dieses Gewebe hat Mitochondrien, das wieder bedeutet, dass die Fettzellen somit anfangen, Energie
    zu verbrauchen. Stichpunkt Thermogenese. Ein schöner Zusatzeffekt, stimmt Ihr mir zu?

    ;-P
    Mit freundlichen Grüßen
    Lilo

  • diät fettverbrennung
    Kommentiert am 29 April um 18:16 Antworten

    Ich werde dieses Jahr versuchen abzunehmen!

    Ich möchte auch gern schnell abnehmen und suche nach Fettverbrennungs-Tipps die hilfreich sind Ich bin mit
    meiner Ausgangslage und dementsprechend ist mein Wunsch
    für die nächsten 6 Monaten ca. 15 Kilogramm Fett zu verbrennen. Ich werde alles dran setzen um mein Traumkörperzu erreichen und denke auch,
    dass ich mein Traumkörper noch in diesem Jahr erreichen werde.

Schreibe einen Kommentar