Browsing Category

Recipes

Allgemein Lunch / Dinner Recipes

Sommerliche, vegetarische Quinoa-Gemüsepfanne

 

Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Ich hoffe euch geht es super. Mittlerweile ist es so warm, dass ich draußen in der Sonne mit dünnem Shirt laufen gehen kann. Zudem bekomme ich dadurch auch Lust auf neue, sommerliche Rezepte. Es ist zwar erst Ende März, aber ich dachte mir, ich nenne das Rezept trotzdem „sommerlich“. 🙂

Wenn man viel unterwegs ist, gibt es manchmal nichts besseres, als eines selbstgemachte Mahlzeit. Ich habe mir vor kurzem einen billigen Wok bei Ikea gekauft und liebe es, damit zu kochen. Im Prinzip wirft man einfach alles rein, was man so findet und schon ist das Gericht fertig! 😀

Quinoa-Gemüsepfanne mit Feta – Rezept für 4 Personen:

  • 280g Quinoa
  • 180g (light) Feta
  • 4 EL Pinienkerne
  • 400-500g Gemüse nach Wahl
  • frische Petersilie
  • eine halbe Zitrone
  • Apfel Essig, Oliven Öl, Salz und Pfeffer
  1. 2 EL Oliven Öl in einem Wok oder in einer großen Pfanne erhitzen. Das Gemüse klein hacken, mit Salz und Pfeffer gut würzen und anschließend in den Wok geben.
  2. Quinoa waschen und wie auf der Packung beschrieben kochen.
  3. Für das Dressing verrührte ich den Saft einer halben Zitrone mit 1 EL Apfel Essig, 2 EL Oliven Öl, Salz und Pfeffer.
  4. Wenn der Quinoa fertig gekocht ist, kannst du ihn zusammen mit ein paar zerhackten Blätter der Petersilie in den Wok zum Gemüse dazu geben. Gut umrühren.
  5. Röste die Pinienkerne für wenige Minuten in einer Pfanne.
  6. Füge das Dressing, den Feta und die Pinienkerne zur Pfanne hinzu.
  7. Mahlzeit! 🙂

Breakfast Pancakes Recipes

Einfache, gesunde Pancakes

Gesunde-pancakes-klara-fuchs-3

Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Ich sitze gerade im Auto und mein Bruder Anton und ich sind nach drei Tagen am Arlberg wieder auf den Weg nach Hause nach Graz. Die 6 Stundenfahrt nutze ich nun auch dafür, um die ganzen Bilder, die wir gemacht haben, zu durchforsten und zu bearbeiten. Bald wird es viele Ski Bilder geben! Yej! 😀

Es gibt auch wieder ein neues Rezept. Ich habe schon verschiedene Pancake-Rezepte gepostet (wie z.B. Bananenpancakes, Protein Pancakes mit 3 Zutaten) und hier kommt noch ein einfaches und leckeres Rezept. Sie sind sehr sättigend und auch perfekt zum Einfrieren, um sie am nächsten Tag zu genießen. 🙂

Rezept:

  • 100g Haferflocken
  • 2 Eier
  • Einen Schuss (Mandel-)Milch
  • 1/2 Banane
  • Etwas Vanille Extrakt
  • Eine kleine Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver

Vermixt alles mit dem Stabmixer oder Mixer und wärmt eine Pfanne vor. Bratet nun die Pancakes bei mittlerer Hitze. Ich serviere sie sehr gerne mit ein bisschen Honig und frischem Obst. Guten Appetit! 🙂

Gesunde-pancakes-klara-fuchs-1

Ernährung Recipes Smoothies

Weihnachtlicher Lebkuchensmoothie

Weihnachtlicher Lebkuchensmoothie

vitamix-lebkuchensmoothie-lebkuchen-smoothie-1Weihnachtlicher Lebkuchensmoothie

Weihnachtlicher Lebkuchensmoothie

Hi meine Lieben! 🙂
Ich hoffe euch geht es gut! Heute morgen war ich beim Yoga und anschließend setzte ich mich kurz auf’s Radergometer. Ich habe fürchterlichen Muskelkater, deshalb tut es ganz gut locker am Rad zu sitzen, damit die Durchblutung und somit die Regeneration angeregt wird. 🙂

Seit längerer Zeit gibt es nun wieder ein Rezept für euch. Da es ja bald schon Weihnachten ist, habe ich auch meine „Wintergewürze“ aus dem Schrank geholt und mal wieder etwas Neues ausprobiert. Der weihnachtliche Lebkuchensmoothie ist wie immer ganz einfach zu machen und reicht für 2 Personen, schmeckt lecker als Frühstück, nach dem Training oder beim Weihnachtsmenü als leckere, kleine Vorspeiße. Warum nicht mal einen leckeren Lebkuchensmoothie als Begrüßungssnack servieren? 🙂

Weihnachtlicher Lebkuchesmoothie – Rezept

Alles was ihr für den Lebkuchensmoothie braucht sind ein paar einfache Zutaten und einen guten, standfesten Mixer wie zum Beispiel diesen Vitamix Professional Series 750 oder einen guten Pürirerstab. Ich habe heute zum ersten Mal diesen neuen Vitamix ausprobiert. Das Problem mit meinem alten Mixer war, dass der nicht immer alles, was ich hinein gab, standhalten konnte. Der neue Mixer verspricht etwas anderes, eine neue Technologie und ich bin somit mehr als gespannt. Bis jetzt bin ich schon einmal begeistert. 🙂

  • 100g Topfen / Magerquark
  • 1 1/2 Bananen
  • 200g ungesüßtes Apfelmus
  • 30g geriebene Walnüsse oder Haselnüsse
  • 150ml Mandelmilch
  • 50g entsteinte Datteln
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1/2 TL Zimt
  • Vanille Extrakt
  1. Gebt alle Zutaten in den Mixer und vergesst nicht den Deckel zu schließen (Ja, ist mir schon einmal passiert, dass ich das vergessen habe). 🙂
  2. Erstmal abschmecken und eventuell noch ein wenig von den Gewürzen hinzugeben.
  3. Der Smoothie wird recht dick und cremig und eignet sich somit hervorragend zum Löffeln. Wenn du es lieber flüssiger magst, kannst du gern mehr Milch oder Wasser hinzugeben.
  4. Ich habe den Smoothie mit ein paar gemahlenen Nüssen, Lebkuchengewürz, Vanille und getrockneten Bananenscheiben serviert.
  5. Mahlzeit! 🙂

Weihnachtlicher Lebkuchensmoothie

Health Mix Recipes

Chilli Con Carne Rezept, Vorkochen + Zeitsparen

 

Hi meine Lieben! 🙂
Geht’s euch allen gut? Ich hoffe es! 🙂
Ich sitze gerade an meiner Präsentation für die Bloggerkonferenz am Samstag in Wien und kann es ehrlich gesagt kaum erwarten dort zu sein! Morgen geht’s schon nach Wien. 😀

Den Tag startete ich am USI-Sportzentrum mit einer CrossFit Einheit (ich habe jetzt schon Bauchmuskelkater), anschließend war ich noch kurz in der Morgensonne laufen und die restliche Zeit verbrachte ich vorm Laptop mit Mails, Arbeit und Telefonaten. Ein angenehmer, produktiver Tag. 🙂

 

Meine Ernährung

Ich achte wieder bewusster auf meine Ernährung und habe letzte Woche damit begonnen, mir wieder ein paar Mahlzeiten vorzukochen. Meistens koche ich eigentlich sehr gerne, doch was ich nicht mag ist der Abwasch, Zeugs hin und her räumen, und dass man dafür so viel Zeit aufbringen muss. Auf diesem Gebiet bin ich nämlich faul und ich versuche alles so einfach wie möglich zu halten. 🙂

Wenn ich mir (zumindest das Mittagessen) vorkoche und die Mahlzeiten für die Woche anschließend einfriere, spare ich einges an Zeit in der kommenden Woche. Ich denke nicht darüber nach, was ich essen soll oder woher ich die Zeit dafür herbekomme – alles ist nämlich schon vorbereitet.

Ein Rezept, was sich sehr gut dafür eignet, ist Chilli con Carne, weil es nach einem Tag noch immer gut schmeckt und sich super einfrieren lässt. Das Rezept ist super einfach und nicht sehr aufwendig (perfekt für mich hehe). Ich weiß leider nicht, wie man ein originales Chilli con Carne kocht, aber dies ist einfach meine Version dafür. 🙂

fitnessblog-chilli-con-carne-vorkochen-3fitnessblog-chilli-con-carne-vorkochen-1

Chilli con Carne Rezept

Für 4 Portionen:

  • 300g Rindfleisch
  • 240g Kidney Bohnen
  • 400g Mais
  • 400g ungesüßte Tomatensauce
  • 3-4 mittlere Karotten
  • optional: zusätzlich kannst du noch dein Lieblingsgemüse hinzufügen
  • 2 Knoblauchzehen
  • Gewürze wie: Taco Gewürz, Curry, Chilli Flocken, Salz und Pfeffer.
  • 2 EL Oliven Öl
  • 400g Reis
  1. Das Oliven Öl in einer großen Pfanne (oder Topf) erhitzen.
  2. Reis nach der Packungsanleitung aufstellen und kochen.
  3. Knoblauch hacken und anschließend in der Pfanne leicht braun werden lassen.
  4. Rindfleisch hinzugeben und braten bis alles durch ist.
  5. Karotten hinzugeben und leicht braten.
  6. Die restlichen Zutaten vermischen und die gesamte Einlage leicht köcheln lassen.
  7. Wenn der Reis fertig ist, könnt ihr es entweder direkt genießen oder auf 4-5 Tupperboxen aufteilen. Mahlzeit! 🙂

fitnessblog-chilli-con-carne-vorkochen-2

Allgemein Breakfast Pancakes Recipes

Gesunde Protein Pancakes, 3 Zutaten

gesunde protein pancakes amerikanische gesunde pancakes
pancakes
image-7974

Gesunde Protein Pancakes, Gesunde amerikanische Pancakes, 3 Zutaten

KlaraFuchs-CCProteinPancakes2
image-7975

GESUNDE PROTEIN PANCAKES

Heute habe ich wieder ein Rezept für euch und zwar habe ich seit langem wieder mein Lieblingsrezept, meine leckeren Protein Pancakes, gemacht. Man braucht nur 3 Zutaten und die Protein Pancakes sind ganz ohne Proteinpulver zu machen.

Halli Hallo meine Lieben! 🙂

Ich sitze gerade im Zug Richtung Salzburg, denn dort werde ich nämlich ein Interview mit einer berühmten Ski-Rennläuferin führen. Wer das ist, werdet ihr in einem der kommenden Posts sehen. Auf alle Fälle freue mich darauf! 🙂

Zur Routine zurück – gesunde Protein Pancakes?

Wie im September Blogpost schon erwähnt, kehre ich nach dem ganzen Reisen wieder zu meiner alten Routine zurück. Es funktioniert ganz gut, was auch bedeutet, dass ich mich wieder besser und gesünder ernähre. Ich stöberte meinen eigegenes Rezeptearchiv durch und habe seit langer Zeit mal wieder meine geliebten Protein Pancakes gemacht. Davon kann man nämlich auch die doppelte oder dreifache Menge machen und den Rest einfach einfrieren. 🙂

Protein Pancakes Klara Fuchs

Gesunde Protein Pancakes einfach einfrieren 🙂

Leckere Sattmacher

Jeder kennt diese leckeren, fluffigen amerikanischen Pancakes, die voller Zucker und Weißmehl sind. Wie wäre es mit einer neuen gesunden Alternative? Und wisst ihr was das beste ist: Ihr braucht gerade mal 3 Zutaten! Wiedermal ein YEJ! für einfache und coole Rezepte! 😀
Diese Pancakes gehören zu meinen Lieblingen, wenn es um gesunde Frühstücksideen geht. Durch die komplexen Kohlenhydrate starten wir mit super Energie in den Tag und das Eiweiß wird als Baustoff verwendet und hält sehr lange satt! Ich hoffe sie schmecken euch! 🙂

GESUNDE PROTEIN PANCAKES – REZEPT MIT 3 ZUTATEN

  • 50g Haferflocken / 1/2 cup oats
  • 50g Cottage Cheese, Hüttenkäse / 1/2 cup cottage cheese
  • 1 Ei / 1 egg
  • ev. etwas Wasser / maybe a splash of water

Mixt alle Zutaten mit einem Stabmixer oder im Mixer, damit sich alles gut vermischt und die Haferflocken zu Mehl werden. Wenn die Haferflocken sehr groß sind, verwende ich manchmal auch etwas mehr Cottage Cheese. Damit sich die Masse gut vermischt, gebe ich einen Schuss Wasser (oder Milch) hinzu. Wer will kann gerne etwas Honig/Süßstoff/Stevia und Zimt hinzugeben (wenn ihr süße Pancakes wollt).

Jetzt einfach in einer vorgewärmten Pfanne bei mittlerer Hitze braten! Ich habe meine Pancakes mit mehr Hüttenkäse (verrührt mit Stevia und Kokos) und Himbeeren serviert. Mahlzeit! 🙂
Wenn ihr das Rezept ausprobiert, würde ich mich freuen, wenn ihr mich auf Instagram @Trishapeness und #Trishapeness taggt, damit ich eure tollen Kreationen auch sehen kann! :-)))))

GESUNDE PROTEIN PANCAKES – VIDEOANLEITUNG

Simply mix everything together with a hand blender or mixer. The oats will turn into flour. If you want, you can add some sweetener in case you prefer sweet pancakes (and also add some cinnamon, yum!). Fry your pancakes in a preheated pan on medium heat. Enjoy! 🙂

 

Breakfast Health Recipes Smoothies Tips

Zeitsparende Freezer Smoothies

 

fitnessblog-freezer-smoothie-zeitsparend-obst-gesundheit-fitness-blog-österreich-gesundheit-ernährung-klara-fuchsklara-fuchs-freezer-smoothie-to-go1smoothiesonthego1

Zeitsparende Freezer Smoothies

In Sekundenschnelle Smoothies herstellen und Zeit sparen. 🙂
Wäre es nicht perfekt, länger schlafen zu können und dennoch den Tag später mit einem gesunden und leckeren Frühstück starten zu können? Für dieses Frühstück müsst ihr gerade mal 2 Minuten aufopfern und den Smoothie kann man anschließend auch mit zur Uni/Arbeit/Schule mitnehmen! Yej, für zeitsparende, gesunde Alternativen! 🙂

Entspannte Zeit

Und Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Dies ist ein alter Post, den ich wieder aufleben lasse. Zurzeit liebe ich Smoothies! 🙂
Hier in Schweden ist alles gut. Am Vormittag gehe ich zum Training und arbeite und am Nachmittag unternehmen wir meistens etwas. Es ist einfach angenehm, mal eine total ruhige Zeit zu haben. Letzte Woche konnte ich viel abschließend und diese Woche ist es deshalb total entspannt und ruhig. Ich freue mich allerdings schon wieder auf nächste Woche, denn es steht ein cooler Auftrag in München an. 🙂

Zeitsparende Freezer Smoothies:

Powersmoothie:

  • 1 Banane
  • 2 Handvoll (gefrorene) Himbeeren
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1cm Ingwer

Erfrischungssmoothie:

  • 2 Bananen
  • 1/2 Mango
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 1cm Ingwer

Gebt euer Lieblingsobst (und Gemüse) für eine Portion in ein wiederverschließbares Plastiksäckchen und friert es ein. Um es dann mixen und verwenden zu können gebt beim mixen ca. 1-2 Tassen Wasser hinzu.
Seid kreativ, beim mixen könnt ihr noch andere Dinge hinzu geben:

  • Ganz wichtig: WASSER! Oder eine andere Flüssigkeit, damit sich das Ganze auch vermischen kann.
  • Milch/Mandelmilch/Kokosnussmilch
  • Griechisches Naturjoghurt
  • Nüsse, Nussmus, Erdnussmus
  • Avocado
  • frisches Gemüse, Obst

Klara Fuchs

Two pictures and inspiration are from this blog. 

Hier gibt’s mein kostenloses Ebook:

powergirl-ebook-promo-klick-hier-button

fitnessblog-freezer-smoothie-zeitsparend-obst-gesundheit-fitness-blog-österreich-gesundheit-ernährung-klara-fuchsklara-fuchs-freezer-smoothie-to-go-1

Allgemein Health Recipes Smoothies

Erfrischender Beerensmoothie

fitnessblog-gesundheit-blog-rezept-gesund-blog-österreich-klara-fuchs-smoothie-frühstück-1

Guten Morgen meine Lieben 🙂
Ich hoffe euch geht es gut, vor allem euch allen aus Deutschland. Ich bin zu traurigen Nachrichten heute aufgewacht und schicke euch Kraft nach München. Was passiert mit dieser Welt? Ich weiß es nicht. Will ich es überhaupt wissen? Angst. Verzweiflung. Hass. Hass auf andere (fremde) Menschen? Wieso? Hass an anderen auslassen? Wieso?

Diese Momente erinnern mich einfach daran, dass es sehr schnell vorbei sein kann. Man weiß nicht was passieren kann. Dankbarkeit. Ich bin unendlich dankbar, dass es meinen Freunden, Familie und mir gut geht, denn mit diesen Menschen, möchte man sein Leben teilen. Tage wie diese erinnern uns an die wirklich wichtigen Dinge im Leben und was wirklich zählt. <3

Ich startete meinen Tag mit einem Spaziergang. Samstagmorgen, 6:30. Soll ich jetzt wirklich vor die Türe? Ein paar Sekunden habe ich ehrlich gesagt wirklich gezweifelt. Angst? Ein wenig. Aber ich habe mich gleich daran erinnert, dass mich die Angst nicht daran hindern wird, mein Leben zu leben. Ich könnte auch die Treppe runter fallen oder mein Kreislauf kann versagen. Wenn ich mich jetzt auf die Angst und schreckliche Dinge fokussiere, dann wird das eigene Leben nicht besser. Veränderung startet immer bei uns selbst.

Der Beitrag war bereits geplant, aber die Einleitung habe ich gerade komplett gelöscht und umgeschrieben. „Nur“ ein Rezept zu posten, fand ich heute nicht sehr passend. Ich mach mich gleich auf den Weg zu einem Fotoworkshop und am Nachmittag fahre ich nach Hause zu meinen Eltern. Ich freue mich. 🙂

Ich wünsche euch einen tollen Tag mit euren Liebsten! <3

Rezept für den Smoothie:

  • 200g Blaubeeren (gefroren oder frisch)
  • 100g Himbeeren
  • 1  Banane
  • 100g Magerquark (Topfen)
  • 3 EL veganes Vanille Proteinpulver (optional)
  • 200-300ml Wasser oder Milch

Alle Zutaten in den Mixer und anschließend genießen. Ich hoffe es schmeckt! 🙂

 

Allgemein Feature bar Health Lunch / Dinner Recipes

Süßkartoffel Risotto

klara-fuchs-fitnessblog-gesundheit-sport-ernährung-training-sport-fitness-österreich-gesund-graz-blogger-österreich-rezept-fitness-blog-2klara-fuchs-fitnessblog-gesundheit-sport-ernährung-training-sport-fitness-österreich-gesund-graz-blogger-österreich-rezept-fitness-blog-3

Hej meine Lieben! 🙂
Das Sommersemester neigt sich dem Ende zu und bald sind die Prüfungen vorbei. Ich habe das Gefühl, dass dieses Semester wirklich vorbei geflogen ist (gleich wie das Auslandssemester, und das Semester davor…). Das 5te (!) Semester ist abgeschlossen und nächstes Semester werde ich mit der Bachelorarbeit beginnen. Und in 2 Tagen werde ich 22. So langsam fühle ich mich ein wenig erwachsen (was aber auch ein wenig innere Panik auslöst). 😀

Am letzten Bild sieht ihr auch meine derzeitige Lektüre. Das Buch finde ich total spannend und es ist wirklich ein „Old school classic“. Ich werde mich Gewohnheit für Gewohnheit durcharbeiten. 🙂

Auf alle Fälle gibt es wieder ein neues Rezept. Ich habe zwar noch nie ein „richtiges“ Risotto gekocht, bin aber durch Pinterest auf ein Süßkartoffel Risotto aufmerksam geworden und musste dies auch gleich ausprobieren. Es schmeckt super lecker und geht ganz einfach. 🙂

 

Süßkartoffel Risotto für 2-3 Personen

  • 800g Süßkartoffel
  • 500g Karotten
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 100ml Kokosmilch
  • 60g geriebenen Parmesan
  • 2 EL Oliven Öl
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz, Pfeffer
  • Chilli Flocken, Kürbisgewürz
  1. Die Zwiebel klein hacken und in einem großen Topf mit dem Oliven Öl anbraten.
  2. Kartoffel waschen und in ca. 5cm Stückchen schneiden und zum angedünsteten Zwiebel hinzugeben.
  3. Das Ganze für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze im offenen Topf köcheln lassen. Dabei hin und wieder gut umrühren, bis fast die gesamte Flüssigkeit verkocht ist. Die geschnittenen Karotten habe ich erst in den letzten 10 Minuten hinzugegeben, gleich wie die Kokosnussmilch und die Gewürze.
  4. Anschließend den Parmesan reiben, dazu mischen und gut verrühren. Mit Vogelsalat (oder Feldsalat) servieren.
  5. Guten Appetit! 🙂
Ernährung Feature bar Health Lunch / Dinner Recipes

VEGETARISCHE QUINOAGEMÜSEPFANNE

klara-fuchs-fitnessblog-fitness-österreich-blog-blogger-fit-sport-gesundheit-ernährung-rezepte-mittagessen-1klara-fuchs-fitnessblog-fitness-österreich-blog-blogger-fit-sport-gesundheit-ernährung-rezepte-mittagessen-3

Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Mein Tag neigt sich gerade dem Ende zu und ich bin fast schon bereit für’s Bett. 🙂
Heute war ein langer Tag, ich startete mich einem Spaziergang im Regen, lernen, arbeiten, mit Chrissi Fotos machen, lernen und jetzt war ich gerade trainieren. Meine Energie war richtig gut und es hat mal wieder SO viel Spaß gemacht! :-))))
Ab morgen wird meine Woche noch intensiver, da zum einen das Fifteensecondfestival los geht, ich vorher zur Uni muss und ein wenig Arbeit ist auch noch zu erledigen. Aber ich freue mich! Das wird bestimmt ganz spannend, denn ich freue mich auf neue Menschen und auf die inspirierenden Speaker und Vorträge!! 🙂

Jetzt gibt es auch mal wieder ein neues Rezept. Einfach und simpel, lecker und nährstoffreich und dazu ist das Gericht noch vegetarisch. Ich bin zwar keine Vegetarierin, aber probiere gerne neue Dinge aus. 🙂

VEGETARISCHE GEMÜSEQUINOAPFANNE

Für zwei Personen:

  • 140g Quinoa
  • 240g Kidney Bohnen
  • 200g (ungesüßte) Tomatensauce
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100g Mais
  • 1 Avocado
  • 300g Cocktail Tomaten
  • gemahlenen Kreuzkümmel, Chilli, Salz, Pfeffer und Taco Gewürz
  • Petersilie
  • 2 EL Olivenöl

Den Quinoa abwaschen und anschließend wie auf der Packung beschrieben kochen. Eine Pfanne erhitzen und den Knoblauch ein wenig anbraten. Kidney Bohnen, Tomaten, Tomatensauce und Mais hinzugeben. Ein wenig köcheln lassen und anschließend den fertigen Quinoa und die Gewürze hinzugeben. Mahlzeit. 🙂

Allgemein Feature bar Health Lunch / Dinner Recipes

Gesunde Ernährung im Alltag

Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Heute bin gleich ich dran und schreibe den ersten Beitrag für unser #Powergirlmovement. Die nächsten Beiträge findet ihr dann am einfachsten über den Instagram-Account @Powergirlmovement. :-)))

Gesunde Ernährung im Alltag

Ich denke im Großen und Ganzen weiß man mittlerweile, was „gesund“ bedeutet. Viel Obst, Gemüse,  komplexe Kohlenhydrate (Kartoffel, Vollkorn, Quinoa, Naturreis, Hülsenfrüchte usw.), Eiweiß (Fisch, Geflügel, Milchprodukte, Tofu, Eier..) und Fett (pflanzliche Öle, Nüsse, Avocado, Butter..), doch trotzdem scheitert es an der Umsetzung. Mit ein paar simplen Basics ist das Ganze gar nicht so schwer. Wie immer geht alles auf die Gewohnheiten zurück und wie man neue Gewohnheiten schaffen kann, davon habe ich ja gestern schon berichtet.

Dein WARUM

Ich habe wirklich gelernt, dass vieles um so viel einfacher ist, wenn man ein konkretes „WARUM“ hinter all seinem Tun und Handeln hat. Warum möchte ich mich gesund ernähren? Weil es gerade „in“ ist? Weil ein Hype auf Social Media ausgebrochen ist? Weil ich krampfhaft abnehmen will?

Oder:

Weil ich mich super fühlen will! Weil ich die Energie spüren will, mein Hautbild verbessern möchte und gesund, stark, fit und energiegeladen für den Alltag und für mein Berufs- und Unileben sein will! 🙂

Fitnessblog-gewohnheiten-klara-fuchs-blogger-österreich-blog-tirol-graz-fitness-blogging-persönlichkeitsentwicklung4

Einkaufen

Ich bin ein Schokoladenmonster. Wenn ich Schokolade einkaufe, dann werde ich sie GARANTIERT aufessen. Ich bin nicht dieser Typ von Mensch, der diese Willenskraft aufbringt und Schokolade unbeachtet im Schrank liegen lassen kann (dass es so etwas überhaupt gibt!). Wenn ich Lust auf Schokolade bekomme und ich weiß, dass sie in der Küche liegt, dann schreit das Schokoladenmonster in mir „iss die Schokolade“ und schwuppsdiewupps, weg ist die Schokolade.

Ein simpler Trick: Ich kaufe keine Schokolade ein = ich habe keine Schokolade zu Hause = ich esse keine Schokolade.

Ein Stückchen Schokolade ist hin und wieder natürlich nicht schlimm, doch worauf ich hinaus will: Wenn ich gesunde Lebensmittel einkaufe, dann werde ich auch gesunde Lebensmittel essen. Der Anfang ist natürlich schwerer. Man weiß nicht welche Lebensmittel einem besonders gut schmecken oder was man am liebsten hat, doch wenn man es nicht ausprobiert, dann wird man es auch nicht wissen.

12931041_1579945865650330_3183126204160822373_n

Von der Theorie zur Praxis – Experimente

„Ich weiß nicht wie das geht. Ich bin zu faul. Ich will nicht..“ Grundsätzlich gibt es kein „richtig“ oder „falsch“, denn die Basics sind uns allen bekannt. Es fehlt einfach an der Umsetzung. Der erste Schritt ist gemacht, ich habe gesunde Lebensmittel zu Hause. Aber was mache ich nun damit? Es gibt mittlerweile unzählige Foodblogs, es gibt Google und es gibt Pinterest.

Als ich meine Ernährung umgestellt hatte, wurde die Küche zum Labor. Passen Karotten und Erdbeeren zusammen? Was passiert, wenn ich Tofu in die Pfanne gebe? Wie schäle ich eine Mango? Wie finde ich heraus, ob die Avocado reif ist?

Wie in so vielen Lebensbereichen kann man hier einfach den Leitsatz von Nike folgen: „Just do it!“. Bevor man zu viel darüber nachdenkt, ob dies nun richtig oder falsch ist, wie es schmecken wird oder was passieren wird, ist es am einfachsten, wenn man es direkt ausprobiert. In der Praxis lernt man schließlich am besten. Sonst frage ich auch gerne Freunde, die sich damit auskennen, um Rat! 🙂

a47b8bca3c8c8872ff4ecefb4b3a8263

Healthy Eating Plate

In meinen Jahren als Fitnessbloggerin habe ich schon viele „Gurus“ und „Experten“ kennen gelernt, verschiedene Sachen ausprobiert, doch schlussendlich bleibt es doch beim Altbewährten:

HEPJan2015-1024x808Copyright © 2011, Harvard University. For more information about The Healthy Eating Plate, please see The Nutrition Source, Department of Nutrition, Harvard School of Public Health, www.thenutritionsource.org, and Harvard Health Publications, www.health.harvard.edu.
Mehr Informationen dazu findet ihr hier. 

 

Dein eigenes Körpergefühl

Dieser Guru sagt dies, dieser Experte sagt das, diese Magazin verspricht dies, dieser Blogger schreibt das.. Ja, wir kennen es und von überall wird man beeinflusst. Es ist cool, wenn man offen für Neues ist, doch schlussendlich ist das eigene Körpergefühl am wichtigsten.

Ich habe zurzeit nicht so viel Verlangen nach Fleisch, gut, dann esse ich mal kein Fleisch, aber deshalb nenne ich mich nicht unbedingt Vegetarier. Ich esse am liebsten Zucchini und ich liebe Fisch. Wenn ich vom Naturjoghurt einen Blähbauch bekomme, dann wechsle ich zu Sojajoghurt. Wenn ich mich energielos und schlapp fühle, esse ich eben mehr Kohlenhydrate. Experimentiere. :-)))

Trinken

Damit ich auch jeden Tag mindestens 3 Liter trinke, nehme ich meine Trinkflasche einfach überall hin mit. Am Schreibtisch steht immer ein volles Glas. Wenn es leer ist, dann wird es direkt aufgefüllt. Wenn ich unterwegs bin, ist auch immer eine Trinkflasche mit dabei. :-)))

12923109_1579945752317008_8135513403650077076_n

Nicht zu streng sein

„Gesund“ bedeutet nicht, dass man nie mehr irgendetwas „schlimmes“ oder „verbotenes“ essen darf. Grundsätzlich sind wir wieder beim WARUM. Ich ernähre mich gesund und ausgewogen, damit ich fit im Alltag bin und mit Energie durch das Leben gehe. Ich möchte mein Leben auch genießen und Essen ist natürlich auch Genuss. Genuss bedeutet für mich mit Freunden etwas leckeres essen zu gehen. Genuss bedeutet für mich mal am Freitagabend ein Film ansehen und Schokolade essen. Niemand ist perfekt und das wollen wir auch gar nicht sein. Wenn ich 80% der Zeit gesund und ausgewogen esse, dann passt mir das super! :-)))

8365_1581259335518983_5184542612683745487_n

Feature bar Health Lunch / Dinner Mix Recipes

Veganer Burger mit Tofu

fitnessblog-klara-fuchs-vegan-burger-sandwich-gesund-einfach-lecker-ernährung-blogger-sport-fitness-blog5fitnessblog-klara-fuchs-vegan-burger-sandwich-gesund-einfach-lecker-ernährung-blogger-sport-fitness-blog1fitnessblog-klara-fuchs-vegan-burger-sandwich-gesund-einfach-lecker-ernährung-blogger-sport-fitness-blog2

Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Heute gibt es mal wieder ein Rezept, oder nennen wir es Rezeptinspiration. Der Burger ist sehr einfach zu machen, es ist schnell zubereitet und natürlich gesund und ausgesprochen lecker. Perfekt also für alle, die sich gerne gesund (und vegan) ernähren und gleichzeitig nicht zu viel Aufwand haben möchten. Ich mag es einfach, wenn ein Rezept sehr schnell und einfach zum Zubereiten geht, denn wenn es um’s Kochen geht, würde ich mich selbst als kleinen Fauli bezeichnen. :-)))

Veganer Burger

Die Inspiration dazu habe ich von meiner liebsten Julsi bekommen. Ich bin zwar selbst weder Veganer noch Vegetarier, doch seit den letzten Wochen habe ich einfach wenig Lust auf Fleisch und deshalb stand mal Tofu als Basis für meinen veganen Burger auf den Plan. 🙂

Am Vormittag habe ich gearbeitet und um die Mittagszeit war ich radeln. Es ist herrlich warm draußen und mein Körpergefühl sprühte vor Energie, dass ich diese für ein paar schnelle Intervalle nützte. Ich habe wirklich gelernt viel auf mein eigenes Körpergefühl zu achten. Wenn ich sehr müde bin, dann erlaube ich mir Erholung und Ruhe und wenn die Energie fast platzt, dann denk ich mir „Yes, let’s go for it!“ und es wird ordentlich Gas gegeben! :-))))

12977267_1149467811744390_2393656691764891011_o

Nun aber zum Rezept für meinen veganen Burger, solltest du lieber einen „normalen“ Burger bevorzugen, hätte ich auch hier ein Rezept für einen gesunden Burger. 🙂

Rezept veganer Burger / Recipe vegan B

  • 100g Tofu
  • 2 EL Hummus
  • 2 Scheiben Vollkornbrot oder Vollkorntoast welches als „Burgerbrot“ dient. Wie ihr seht, ist dieses Rezept wirklich wieder für die schnelle und wohl etwas faule (gesunde) Küche gedacht. 🙂
  • 1/4 Avocado
  • Gewürze wie Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch
  • Gemüse nach Wahl als Beilage

 

  1. Den Ofen auf ca. 220° Grill oder Ober/Unterhitze vorheizen.
  2. Den Tofu in dünne Scheiben schneiden und mit Küchenpapier abtupfen, damit es etwas die Flüssigkeit heraus zieht. Somit wird er knuspriger. (Thxi Julsi für den Tipp!)
  3. Beliebiges Gemüse, ich verwendete Kohlsprossen, in eine Plastiktüte geben und 1 EL Oliven Öl und alle Gewürze nach Wahl hinzu geben. Somit verteilt ihr das ÖL und die Gewürze schön regelmäßig. Anschließend könnt ihr auch den Tofu kräftig würzen.
  4. Tofu und Gemüse in den Ofen geben und ca. 15-20 Minuten backen.
  5. Das Brot habe ich mit Hummus bestrichen und die Avocado zu einer Guacamole verrührt. 🙂
  6. Ich würde dazu noch Tomaten empfehlen, ich habe diese leider vergessen, somit wird es noch mehr Burger-like! Guten Appetit! 🙂

Extra Tipp: Das nächste Mal werde ich definitiv Erdnussmus (vielleicht statt der Avocado) hinzu geben. Dies habe ich auch letztens bei meinem „normalen“ gesunden Burgerrezept gemacht. Schmeckt außerordentlich gut und ist definitiv etwas anderes! :-))))

fitnessblog-klara-fuchs-vegan-burger-sandwich-gesund-einfach-lecker-ernährung-blogger-sport-fitness-blog1

 

 

 

Allgemein Ernährung Feature bar Recipes Snack/Muffins/Proteinbars

Karottenkuchen Bananen Muffins

Fitnessblog-karotten-muffins-kuchen-foodblog-klara-fuchs-gesund-kochen-backen-gesund-ernährung-foodblog-österreich-graz5Fitnessblog-karotten-muffins-kuchen-foodblog-klara-fuchs-gesund-kochen-backen-gesund-ernährung-foodblog-österreich-graz1Fitnessblog-karotten-muffins-kuchen-foodblog-klara-fuchs-gesund-kochen-backen-gesund-ernährung-foodblog-österreich-graz3

Hi meine Lieben! 🙂
Ich hoffe euch geht es super! Das Trainingslager läuft gut und die Kids trainieren brav. Heute ist schon der 4te Tag und aus diesem Grund dient dieser Tag der Regeneration und wir waren am Nachmittag im Kino. Wir haben uns den neuen Disneyfilm „Zoomania“ angesehen und der Film war wirklich unglaublich süß und toll gemacht! Ich bin sowieso ein großer Fan von Kinderanimationsfilmen, vor allem wenn noch eine kleine inspirierende Geschichte dahinter steckt. :-)))

Letzte Woche habe ich mal wieder in der Küche ausgetobt. Das Rezept basiert auf der Grundidee und Grundrezept meine Karottenkuchen Frühstückscookies und ich weiß gerade nicht, ob mir die Cookies oder die Muffins besser schmecken. Auf alle Fälle sind beide Rezepte ideal als Snack für Zwischendurch oder als Frühstück. Das beste daran ist nämlich, dass man die Muffins einfrieren kann und am nächsten Tag wärmt man sie schnell in der Mikrowelle auf und das Frühstück ist fertig! Perfekt, wenn man also mal spät dran ist oder einfach mal keine Lust drauf hat, sich etwas zu machen! :-)))

Rezept:

  • 200g Haferflocken
  • 130g Mandelmehl
  • 2 Bananen
  • 1/2 TL Backpulver
  • eine kleine Prise Salz
  • 2 Eier
  • einen Schuss Milch
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 2 EL Honig
  • 2 EL geschmolzenes Kokosnuss ÖL
  • optional: 40g gehackte Pecan Nüsse

 

Ofen auf 180° vorheizen. Bananen und die flüssigen Zutaten mit einem Mixer verrühren. Anschließend Mehl und Haferflocken hinzugeben. Karotten reiben und ebenfalls unterrühren. Der Teig ist relativ fest und klebrig, bei Bedarf kann noch mehr Milch bzw. Flüssigkeit hinzugefügt werden. Die Muffins anschließend für ca. 15-20 Minuten im Ofen backen. Lasst es euch schmecken! 🙂

Allgemein Feature bar Lunch / Dinner Me Mix Recipes

Zucchini Spaghetti – Zoodles mit Kichererbsen und Lachs

Fitnessblog-zucchini-pasta-nudeln-zoodles-lachs-gesund-kochen-essen-klara-fuchs3Fitnessblog-zucchini-pasta-nudeln-zoodles-lachs-gesund-kochen-essen-klara-fuchs1

Den Spiralschneider findet ihr HIER

Zucchini Spaghetti mit Lachs

Eines meiner absoluten Lieblingsgerichte! Zucchini Spaghetti mit Lachs – welch ein Luxusessen! Zumindest schmeckt es nach Luxus. :-))
Während meines Auslandssemesters in Schweden habe ich sehr viel frischen Fisch gegessen, doch zu Hause leider gar nicht mehr. Dabei liebe ich Lachs so sehr! Aus diesem Grund wurde es mal wieder Zeit dafür. Das Rezept ist so einfach und doch so lecker. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass mir die Zucchini Spaghetti nicht so schwer im Magen liegen und ich dadurch genug Energie bekomme, um am Nachmittag konzentriert arbeiten zu können. 🙂

Heute startete ich gleich um 7:00 mit einem Training im Fitnessstudio und anschließend ging’s zur Uni.  Dort hatte ich Praxis (Leichtathletik) und es war SO cool! Wir haben eine ziemlich strenge Lehrerin, doch gerade dadurch lernt man viel und wird gefordert. Leichtathleten sind für mich so beeindruckende Sportler und ich selbst liebe die Sprung- und Wurfdisziplinen. Heute lernten wir die Grundtechnik des Hürdenlaufs. Dieser ist total komplex ist und so viel schwerer, als es aussieht. Wusstet ihr, dass eine meiner größten Inspirationen eine Hürdenläuferin ist? Ich finde die amerikanische Leichtathletin Lolo Jones richtig beeindruckend! Sie erzählt eine fantastische Geschichte, arbeitet steinhart für ihre Ziele und motiviert mich niemals aufzugeben, weil sie selbst nach ihren schlimmsten Niederlagen immer wieder weiter macht!

So viel zu spannenden Lauf- und Sprungdisziplinen. Bei Wurf- und Stoßdisziplinen liegt bei mir das Gegenteil vor. Drücken wir es mal so aus: Beim Werfen bin ich froh, wenn ich mir selbst nicht auf den Kopf werfe! 😀

Nun aber zum Rezept. Zu Mittag kochte ich mir dann schnell die Zucchini-Spaghetti, bevor die Arbeit am Laptop los geht und ein Meeting ansteht. Für vollgepackte Tage brauche ich immer gesunde Mahlzeiten, die mich fit halten! 🙂

Rezept für die Zucchini-Spaghetti:

  • 1 Mittlere Zucchini
  • 1 Lachs
  • 100g Kichererbsen
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Oliven ÖL oder Kokosnuss ÖL
  • 1 Handvoll Radiesschen

Ofen auf 180° vorheizen. Knoblauch in der Pfanne mit etwas Öl anbraten und wenn er langsam braun wird die Kichererbsen und die Radieschen hinzugeben. Den Lachs habe ich für ca. 20 Minuten im Ofen gebacken und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch gewürzt. Währenddessen die Zucchini mit dem Spiralschneider schneiden. Alternativ könnt ihr  auch einen Kartoffelschäler verwenden, dabei werden sie allerdings nicht gleich „Spaghetti-like“.

Kurz bevor ihr den Lachs raus gebt und die Kichererbsen leicht angebraten sind, werden die Zucchini-Spaghetti hinzu gegeben. Die Zucchini Spaghetti erhitze ich nicht lange, da ich nicht möchte, dass sie zu weich werden. Das Ganze habe ich mit Salz, Pfeffer und gemahlenen Kreuzkümmel gewürzt. Anschließend den Lachs hinzu geben und schon seid ihr fertig! 🙂

 

Du suchst nach mehr Inspiration?
Hier findest du mein Rezept zu Zucchini- und Karotten Spaghetti mit Fleischsoße.
Hier findest ein weiteres Rezept mit Zoodles, Schrimps, Tomaten und Humus.

Zucchini-Spaghetti-Zoodles-fitnessblog-foodblog-rezept-gesund-mittagessen-fitness-blog-österreich-klara-fuchs-graz

Zucchini-Spaghetti mit Feta und Avocado

Zoodles-Zucchini-Nudeln-Spaghetti-Gesund-kochen-mittagessen-ernährung-fitnessblog-blog-fitness-österreich-graz-klara-fuchs2

Allgemein Breakfast Ernährung Feature bar GreenSmoothie Health Recipes

Gesunde Frühstücksideen – Einfach und Lecker

gesunde-frühstücksideen-Frühstück-gesund-lecker-frühstücksideen-fitnessblog-foodblog-gesunde-ernährung-klara-fuchs

Gesunde Frühtücksideen

Gesunde Frühstücksideen – einfach und lecker

Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Gesunde Frühstücksideen – Frühstück ist meiner Meinung nach die beste Mahlzeit des Tages. Ich könnte mich den ganzen Tag von Frühstücksmahlzeiten ernähren – auf das Abendessen könnte ich verzichten, aber niemals aufs Frühstück! Dies ist einfach viel zu lecker! Aus diesem Grund habe ich hier nochmals meine liebsten gesunden Frühstücksideen gesammelt.  🙂
Das Frühstück ist deshalb so wichtig, weil es uns Energie für den Tag liefert. Während des Schlafes kommt unser Körper eine länger Zeit ohne Nahrung aus, deshalb sollten wir ihm direkt in der Früh die wertvolle Energie liefern. Vor allem unser Gehirn braucht Energie (Glukose), um anschließend in der Schule/Uni/Arbeit leistungsfähig sein zu können. Wenn du auf das Frühstück verzichtest, kann Energielosigkeit und Heißhungerattacken im Laufe des Tages die Folge sein. Ich wache oft schon mit einem knurrenden Magen auf und frühstücke dann am liebsten etwas Süßes. Mögt ihr es lieber herzhaft oder süß? :-)))

Hier kommen ein paar praktische und gesunde Frühstücksideen:
(mehr Rezepte findet ihr übrigens auf meiner Rezepte-Seite)

  • Vollkornbrot mit Ei, Erdnussbutter, Schinken oder Avocado
  • Naturjoghurt oder griechisches Joghurt mit Müsli und Obst
  • Ein Smoothie – mixt einfach euer Lieblingsobst mit Wasser. Werdet kreativ und gebt auch mal Nüsse, Avocado, Gemüse oder Joghurt hinzu.
  • Haferbrei
  • Pancakes
  • Omelette mit Gemüse

 

Smoothies – eine sehr gesunde und einfache Frühstücksidee

Hier könnt ihr wirklich kreativ und experimentierfreudig sein. Ich mixe oft 2-3 verschiedene Obstsorten zusammen und dazu ca. 200-300ml Wasser. Da ich cremige Smoothies bevorzuge, verwende ich eher wenig Wasser. Bananen und Avocados machen die Smoothies oft extra cremig. 🙂
Am liebsten trinke ich grüne Smoothies, da diese etwas weniger süß sind und mich mit zusätzlichen Nährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgen. Einen weiteren Lieblingssmoothie findet ihr hier. Wer morgens so wenig Zeit wie möglich in der Küche verbringen will, kann auch gerne meine zeitsparenden Freezersmoothies probieren. (Friert das Obst in Portionspackungen ein und mixt am nächsten Tag die Zutaten mit Wasser zusammen).

Smoothies-gesund-frühstück-fitnessblog-rezept-fitness-blog-österreich-Klara-Fuchs-Graz

Gesunde-frühstücksideen-Smoothies

Pancakes – eine extra leckere und spannende gesunde Frühstücksidee

Pancakes! Wer liebt keine Pancakes? Diese müssen weder eine Kalorienbombe, noch ungesund sein, um wirklich lecker zu schmecken. Mein absolut beliebtestes Rezept und aller liebste gesunde Frühstücksidee sind wohl meine gesunde Amerikanische Pancakes, bestehend aus nur 3 Zutaten.

Weiters kann ich euch noch meine Mandelpancakes oder meine gluten- und weizenfreie Kokosnusspancakes empfehlen. Besonders einfach und lecker sind auch die Bananenpancakes: Dafür reicht es, wenn ihr 2 Bananen, 2 Eier und 2 TL Vollkornmehl oder Haferflocken zusammen mixt und auf der vorgewärmten (!) Pfanne, auf mittlerer (!) Hitze bratet. 

gesunde-amerikanische-pancakes-gesund-frühstück-ernährung-fitnessblog-foodblog-klara-fuchs-österreich-blogger-graz

Gesunde-frühstücksideen-Pancakes

 

Haferbrei – einfache und schnelle gesunde Frühstücksidee

Auch hier könnt ihr wieder kreativ werden. 🙂
Mein Grundrezept: 60-80g Haferflocken mit 250-350ml Wasser oder Milch in einem Topf erwärmen. Anschließend Süßungsmittel wie Stevia oder Honig hinzu geben und mit diversen Extras wie einem geriebenen Apfel, gemahlene Nüsse, biologischem Protein Pulver, Kakao, Zimt oder Lebkuchengewürz verfeinern und hinzugeben. Immer wieder umrühren bis sich das Ganze zu einem Brei verdickt.

Extra Tipp: Overnight Oats
Hier bereitet ihr eueren Haferbrei am Abend vor, die Haferflocken ziehen über Nacht und somit kann man es am nächsten Tag direkt genießen.
Mein Lieblingsrezept:
Schicht 1: 60g Haferflocken, Milch bis die Haferflocken überdeckt sind, 3 EL griechischer Joghurt, 1 EL Backkakao, Süßungsmittel nach Wahl – alles umrühren und in ein Glas geben.
Schicht 2: 4 EL griechisches Joghurt, eine Handvoll (gefrorene) Beeren, Süßungsmittel – mixen und auf die erste Schicht geben. Schließt das Glas und lässt es über Nacht im Kühlschrank stehen. Gerne könnt ihr es am nächsten Tag mit Nüssen und Obst verfeinern.

Haferbrei-Oatmeal-gesund-frühstück-fitnessblog-österreich-ernährung-blogger-graz-klara-fuchs

gesunde-frühstücksideen-Vollkornbrot

Gesunde-frühstücksideen-Vollkornbrot-Avocado-Erdnussmus

Weitere Rezepte für gesunde Frühstücksideen:

dsc0416
image-8604

Schokoladensmoothie
2 Bananen, 1/2 Avocado, 2 EL Kakao, 2-3 Datteln, Mandelmilch oder Wasser im Mixer verrühren. Wer Lust hat kann auch mehr Nüsse hinzugeben.

dsc0gzj409
image-8605

Grüner Smoothie:
1 Banane, 1 Apfel, eine Handvoll Babyspinat, 1/2 Avocado, Wasser oder Milch. Optional: Mango oder Ananasstücke

 

Meine Lieblingsfrühstücks Cookies 

KLARA-FUCHS-carrot-cake-cookie-cover

 

Alle Beiträge zum Powergirlmovement gibt es HIER

Frühstück-PGM

Feature bar Lunch / Dinner Recipes

Zucchini Spaghetti – Zoodles mit Feta

Zoodles-Zucchini-Nudeln-Spaghetti-Gesund-kochen-mittagessen-ernährung-fitnessblog-blog-fitness-österreich-graz-klara-fuchs1Zoodles-Zucchini-Nudeln-Spaghetti-Gesund-kochen-mittagessen-ernährung-fitnessblog-blog-fitness-österreich-graz-klara-fuchsZoodles-Zucchini-Nudeln-Spaghetti-Gesund-kochen-mittagessen-ernährung-fitnessblog-blog-fitness-österreich-graz-klara-fuchs5Zoodles-Zucchini-Nudeln-Spaghetti-Gesund-kochen-mittagessen-ernährung-fitnessblog-blog-fitness-österreich-graz-klara-fuchs3
Den Spiralschneider findet ihr HIER

Hej meine Lieben! :-)))
Wie geht es euch? Ich hoffe super! Bei mir gab es nach einer langen Zeit mal wieder leckerer Zucchini Spaghetti! 🙂
Ich bin zurzeit sehr energiegeladen und motiviert! Das bedeutet zwar, dass ich viel am Schreibtisch sitze und an verschiedenen Dingen arbeite, doch es macht mir richtig viel Spaß! Außerdem koche ich wieder gerne oder naja, bezeichnen wir es als „kochen“, denn ich werfe wirklich nur verschiede Leckereien in die Pfanne. Ich erhöhe auch gerade meinen Gemüse- und Obstkonsum und auch das trägt zur gewonnen Energie bei! Heute habe ich das ganz einfach gemacht, indem ich normale Spaghetti mit Zoodles, also Zucchininudeln ersetzt habe. 🙂

Wer mir auf Snapchat folgt (ich heiße dort „Klarala“), hat dieses Rezept bereits gesehen. Das Ganze hat nicht mal 15 Minuten gedauert und das Video findet ihr später auch auf Facebook. Außerdem liebe liebe liiiiebe ich Zucchini Spaghetti, aka Zoodles! Warum denkt man nur viel zu selten daran? Die Zubereitung der Zucchini-Spaghetti ist eigentlich so einfach und geht sogar richtig schnell!

Ich verwende dazu ganz einfach meinen Spiralschneider und schon habe ich innerhalb von 3 Minuten fertige Zucchini Spaghetti. Einfacher geht es fast gar nicht und dazu schmeckt es auch noch richtig lecker. Gesund, erfrischend und es liegt nicht allzu schwer im Magen, somit kann am Nachmittag fleißig weiter gearbeitet oder gesportelt werden! :-))))

Da ich nur meine Reste verwendet habe, habe ich leider nur die ungefähre Mengenangabe. Rezept für eine Person:

  • 1 mittlerer Zucchini (die perfekt in den Spiralschneider passt)
  • ca. 100g Kichererbsen
  • 1 EL Oliven Öl
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • eine Handvoll Radieschen
  • Ca. 50g Tomatensauce, die zu 100% aus  Tomaten besteht
  • Ca. 30g Feta
  • Eine halbe Avocado
  • Gewürze nach Wahl, Salz, Pfeffer, Knoblauchgewürz

Die Pfanne erhitzen und den Knoblauch anbraten. Anschließend die Kichererbsen hinzufügen und etwas braten. Währenddessen die Zucchini mit dem Spiralschneider schneiden. Alternativ könnt ihr  auch einen Kartoffelschäler verwenden, dabei werden sie allerdings nicht gleich „Spaghetti-like“. Die Zoodles und die Radieschen ebenfalls in die Pfanne geben und wenn alles erhitzt ist, könnt ihr die Zutaten mit der Tomatensoße, dem Feta und der Avocado verrühren. Mahlzeit! 🙂

Du suchst nach mehr Inspiration?
Hier findest du mein Rezept zu Zucchini- und Karotten Spaghetti mit Fleischsoße.
Hier findest ein weiteres Rezept mit Zoodles, Schrimps, Tomaten und Humus.

Zucchini-Spaghetti-Zoodles-fitnessblog-foodblog-rezept-gesund-mittagessen-fitness-blog-österreich-klara-fuchs-graz

gratis-fitness-training-ebook-fitnessblog-sportblog-blog-österreich-graz-klara-fuchs

Breakfast Feature bar Health Recipes Smoothies

Fruchtiger Finnbeeren Smoothie

Klara-Fuchs-Finnbeere3
image-10347

Halli Hallo meine Lieben! 🙂
Heute habe ich mich gezwungen mal in der Wohnung zu bleiben (seit ich wieder in Graz bin, war ich fast immer nur zum Schlafen daheim), um eeeeendlich mal mein Chaos auf Vordermann zu bringen. 3 Koffer mit Zeugs von 5 Monaten, 2 volle Wäschekörbe und eine unaufgeräumte Küche warteten auf mich. Könnt ihr verstehen, warum ich mich weigerte zu Hause zu bleiben? 😀
Nun hat endlich mein „Erwachsenen-Ich“, dass manchmal zum Vorschein kommt, mein „Fauli-Ich“ besiegt und man kann sich (bald) wieder in der Wohnung bewegen! Yes! 🙂
Zur Stärkung gab es einen einfachen und fruchtigen Smoothie. Habt ihr schon einmal von einem Preiselbeerpulver gehört? Ich fand das ziemlich cool, habe es heute mal getestet und dazu habe ich das einfach in meinem Smoothie gemixt. Ein paar extra Vitamine, Nährstoffe und Antioxidantien schaden schließlich nie! :-))))
Das Preiselbeerpulver (und unter anderem auch Cranberrypulver, was ich das nächste Mal testen werde) habe ich bei dem österreichischen Jungunternehmen Finnbeere bestellt. Die Produkte sind alle biologisch, ohne künstliche Zusatzstoffe und kommen aus Finnland.  Für Naschkatzen (wie mich) gibt es auch getrocknete Beeren, die mit Schokolade überzogen sind! Yej, für tolle heimische Unternehmen! :-)))

Nun aber zum Rezept:

  • 1 Mango
  • 1 Banane
  • 1 Handvoll gefrorene Himbeeren
  • 1 Handvoll gefrorene Erdbeeren
  • 1 TL Preiselbeerpulver von Finnbeere
  • 200-300ml Wasser (je nachdem wie flüssig ihr das Ganze wollt)
  • Nüsse, Haferflocken, Müsli für’s Topping

Gebt alles in den Mixer und mixt es auf der höchsten Stufe zusammen. Schon seid ihr fertig! :-))

Ich mache mich jetzt gleich auf dem Weg ins Schwimmbad. Heute wird nach langer Zeit mal wieder ins Wasser gehüpft, um ein paar Längen zu schwimmen. Wünscht mir Glück, dass ich nicht unter gehe! :-)))
Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Abend!

 

*Der Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Finnbeere entstanden.

Allgemein Health Recipes Snack/Muffins/Proteinbars

Veganes Schokoladen Bananenbrot

Klara-Fuchs-Lara-Bananabread3
image-10216

Guten Morgen meine Lieben! 🙂
Ich hoffe euch geht’s super! Ich bin derzeit etwas verkühlt und habe gestern meinen kompletten Tag drinnen verbracht. Wenn das Thermometer -20° anzeigt, dann war das aber auch gar nicht so schwer! :-))
Heute möchte ich euch wieder eine super coole und talentierte Foodbloggerin vorstellen. Lara habe ich auch im Sommer schon spontan in Zürich besucht und diese Frau ist der Hammer! Als ich dieses Rezept gesehen habe, war ich sofort verliebt und möchte es demnächst auch selbst ausprobieren! :-)))
Für mich geht es heute über den Tag nach Stockholm, ich freue mich schon wieder auf die Stadt! Ich wünsche euch auch einen tollen Freitag und einen super Start ins Wochenende! 🙂

  • 4 Bananen / 4 bananas, mashed
  • 1 EL geschmolzene Kokosnuss ÖL / 1 tbs melted coconut oil
  • 5 EL Agave Sirup oder Honig / ⅓ cup agave syrup
  • 1 EL Chia Samen vermischt mit 3 EL Wasser / 1tbs chia seeds mixed with 3tbs water
  • Ca. 40g Cacao nibs / ⅓ cup cacao nibs
  • Ca. 50g dunkle Schokolade / ⅓ cup dark chopped dark chocolate
  • 1 Tasse Dinkelmehl / 1 cup spelt flour (I used a gluten-free one, whole wheat works as well)
  • 1 TL Backpulver / 1tbs baking powder
  • 1/4 TL Natron / ¼ tbsp baking soda
  • Etwas Zimt / a dash of cinnamon
  • 1/4 TL Vanille Extrakt / ¼ tsp vanilla extract
  • ca. 150ml Kokosnuss Milch / ¼ cup coconut milk
  • 2 EL Backkakao / 2tbs cacao powder
  1. Ofen auf 180° Celius vorheizen / Preheat the oven to 350F (180°)
  2. Die Bananen pürieren und mit dem Kokosnuss Öl, Agave und der Chia-Samen-Wasser Mixtur in einer Schüssel verrühren. / Combine the mashed bananas, coconut oil, agave and the chia seed water mixture into a mixing bowl. Mix until well combined.
  3. Anschließend die trockenen Zutaten hinzugeben / Stir in the flour and the baking powder
  4. Nimm 1/3 des Teiges und verrühre es mit der Kokosnuss Milch, dem Kakao, der Schokolade, Zimt und Vanille Extrakt / Take about ⅓ of the batter and mix it with the coconut milk, the cacao powder, chopped chocolate, cinnamon and vanilla.
  5. Gib den „weißen“ Teil des Teiges in eine eingefettete Form und anschließend kannst du den Schokoladenteig drüber geben. Mit einem Messer kannst du etwas „durchschneiden“ um diesen Marmorkuchen-Effekt zu bekommen. / Pour the plain batter into a lined loaf tin and top with the chocolate half. Take a knife and “cut” trough the batter a couple of times to create a marbled effect.
  6. Top with sliced bananas
  7. Backe das Brot für ca. 35-40 Minuten. / Bake for 35-40 minutes or until a toothpick stuck into the middle comes out clean.
  8. Lass es etwas abkühlen bevor du es schneidest / Let it cool for a bit before slicing.
  9. Serviere es mit warmen, hausgemachten und gesunden Nutella / Serve warm with homemade Nutella
Breakfast Recipes Snack/Muffins/Proteinbars

Karotten Kuchen Frühstücks Cookies / Carrot Cake Breakfast Cookies

Klara_BreakfastCookie
image-6680

Guten Morgen meine Lieben! 🙂
Ich hatte ein gemütliches Wochenende, was ich auch wirklich gebraucht habe. Am Freitag bin ich super spät von Stockholm nach Hause gekommen, dass ich am Samstag erstmal in Ruhe ausgeschlafen habe. Gestern, am 13.12., ist in Schweden das Fest Lucia. Zusammen mit meiner Gastfamilie gingen wir zur großen Grube bzw. Mine, die unter die Erde führt. Dort sahen wir uns eine Vorstellung an. Ein bisschen seht ihr auf Snapchat „Klarala“ 🙂

Am Abend traf ich dann viele Sportstudenten, um Weihnachten ein wenig vor zu feiern. Das war total nett. Jeder hat etwas typisch schwedisches zu Essen mitgenommen und ich kam mit österreichische Vanillekipferl! :-)))

Nun aber zum Rezept und einer meiner alten Favoriten: Diese Cookies sind wirklich genial! Total einfach zu machen, dann friert man sie einfach ein und wenn man in der Früh faul ist, muss man den Cookie eine Minute in der Mikro aufwärmen und hat schon ein Frühstück! Yej für eifache Rezepte! 😀

  • 180g Haferflocken / 1 1/2 cups oats
  • 180g Vollkornmehl / 1 1/2 cups whole weat flour
  • 2 Eier / 2 eggs
  • 10 EL Oliven Öl / 10 tbsp olive oil
  • 6 EL Honig / 6 tbsp honey
  • 60g Kokosraspeln / 1/3 cup shredded coconut
  • 2 mittel große Karotten / 2 Medium sized carrots
  • 1 kleiner Apfel / 1 small apple
  • 100g Nüsse / 1/2 cup nuts of choice
  • 1/2 TL Backpulver / 1/2 tsp baking poweder
  • Zimt / cinnamon
  • Prise Salz / pinch of salt
  1. Ofen auf 175° vorwärmen / Preheat the oven to 350F.
  2. Mixt die Eier, Oliven Öl & Honig bis alles schön vermischt ist. / Beat together the honey and olive oil until creamy. Add the eggs and beat until the eggs are incorporated into the oil/honey mixture.
  3. Karotten & Apfel fein reiben. Nüsse hacken. / Chop the nuts and shred the carrots & the apple. 
  4. Jetzt kommen die restlichen Zutaten hinzu: Haferflocken, Mehl, Karotten & Apfel, Nüsse, Kokosnuss, Zimt, Backpulver & Salz. Das Ganze sollte ein klebriger Teib werden.  / Now it’s time to add the remaining ingredients: rolled oats, whole weat flour, shredded carrots, chopped apple, chopped nuts, shredded coconut, ground cinnamon, baking soda, and salt. Combine the ingredients until the dough is wet and sticky.
  5. Forme 12-15 ca. gleich große Bällchen (probiert es mit einem Eisportionierer, Eislöffel) und forme sie auf einem Backblech mit Backpapier  / Scoop the cookie dough onto a cookie sheet (try to use a ice cream scooper) There will be 12-15 cookies. Flatten the cookies with the back of the spoon.
  6. Backe die Cookies für 12-15 Minuten. Mahlzeit! 🙂  /  Bake the cookies for 13-15 minutes until golden brown. Enjoy! 🙂
Ernährung Health Lunch / Dinner Recipes

Einfaches gesundes Mittag- und Abendessen

Klara-Fuchs-Basic-Lunch2
image-9755

 

Guten Abend meine Lieben! 🙂
Herzlich Willkommen zu einem neuen Beitrag bei „Klara’s Kochen für (gesunde) Faulis“. :-)))
Ein gesundes Mittag- oder Abendessen muss nicht kompliziert sein. Bei mir muss es immer schnell und einfach gehen und am liebsten ist es mir, wenn ich alle Zutaten in einen Topf hauen kann. Heute bekommt ihr wieder ein Beispiel für ein einfaches und gesundes Mittagessen (oder Abendessen) :-)))
Ich war früher absolut KEIN Shrimpsfan, mittlerweile finde ich sie unglaublich lecker! Allerdings mag ich nur die fertige Version und nicht die ganzen Tiere, die man vorher schälen muss. Ich hab da immer das Gefühl, dass sie mir direkt in die Augen starren mit diesen gruseligen schwarzen Knopfaugen. (oder ich bin aus meiner Kindheit traumatisiert, jeder in meiner Familie liebt sie und so wurden auch oft frische ganze Tiere gegessen, die man schälen muss. Hui ui.. das fand ich immer total eklig, aber in ein paar Jahren bin ich dann soweit, dass ich auch diese essen kann haha)

Alles was ihr braucht:

  • ca. 150g Shrimps
  • 200g Kartoffel
  • 1-2 EL Oliven Öl
  • 200g Gemüse nach Wahl
  • 1 Avocado
  • Gewürze wie Knoblauchgewürz, Paprika und/oder Taco/Brathuhngewürz

Ofen auf 200° vorheizen. Die Kartoffel in eine Plastiktüte geben, 1 EL Öl und Gewürze eurer Wahl hinzugeben (in der Plastiktüte verteilt sich alles regelmäßig). Für ca. 20-30 Minuten im Ofen backen. In einer Pfanne könnt ihr die Shrimps zusammen mit dem Gemüse anbraten. Ich mag Knoblauch in Kombination mit Shrimps total gerne. Mixt auch gerne eine Avocado dazu! Mahlzeit! 🙂

*Dieses gesunde Mittagessen/Abendessen eignet sich total super, wenn ihr es in größerer Menge vorkochen möchtet und somit auch für den nächsten Tag etwas habt.
Siehe auch diesen Beitrag: Meal 
Pep – Essen Vorkochen

Breakfast Recipes Smoothies

WYLD Beeren FrühstücksSmoothie

Klara-Fuchs-Berry-Smoothie
image-9517

 

Guten Morgen meine Sportskanonen! :-)))
Ich hoffe euch geht’s super! Ich bin wieder komplett gesund & fühle mich wieder wie mein energiegeladenes Selbst. Nach einer Woche krankheitsbedingt im Bett bin ich wieder im Alltag zurück und startete den Tag gleich mit 10 Minuten Mediation, super Energiebooster! :-)))
Hier seht ihr auch mein derzeitiges Lieblingsfrühstück, der perfekte Frühstückssmoothie schlecht hin: Ein leckerer Beerensmoothie, gemixt aus lauter Leckereien, die mich satt halten und der mich bis zum Mittagessen wunderbar versorgt! Hier in Schweden gibt’s sogar gefrorene Kirschen, die musste ich dazu einfach ausprobieren!
Ich habe schon lange kein Proteinpulver mehr verwendet, da ich mich wirklich lieber „natürlich“ ernähre, doch in Zusammenarbeit mit WYLD, hatte ich die Möglichkeit das Bioproteinpulver, das nur aus natürliche Zutaten besteht, zu testen. Außerdem ist es frei von Süßstoffen und künstlichen Aromen, worauf ich auch Wert lege. Ich finde es super und es passt perfekt in meine Frühstückssmoothies, um sie mit ein ein bisschen Eiweiß und Vanillegeschmack aufzupeppen! 🙂
Somit habt ihr hier einen leckeren Smoothie mit wertvollen Nährstoffen & Vitaminen, komplexe Kohlenhydrate, gesunde Fette und sättigendes Eiweiß! Perfekte Mischung für einen erfolgreichen (und leckeren #mjam) Start in den Tag! :-)))
Bei mir steht heute viel am Programm, wünsch euch einen wunderbaren und tollen Tag! 🙂

Rezept:

  • 1 Banane
  • 200g gefrorene Beeren nach Wahl (ich verwendete Himbeeren, Blaubeeren und Kirschen)
  • 2 EL WYLD Vanille Protein
  • ca. 25g Nüsse nach Wahl (vorzugsweise Walnüsse, Pekannüsse)
  • 3 EL Haferflocken
  • 200ml Wasser (je mehr ihr nehmt, desto flüssiger wird der Smoothie, ich mags gern cremig)
  • Tipp: Für einen extra Nährstoffboost: Einfach eine Handvoll Babyspinat hinzu geben. In den grünen Blättern gibt’s wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, Spurenelemente und extra Vitamine. Der Vorteil: Ihr schmeckt die Blätter nicht, doch dadurch hält der Smoothie auch einen Tag länger im Kühlschrank!

Ich mag den zusätzlichen Geschmack von Nüssen, da sie den Smoothie auch etwas cremiger machen. Alle Zutaten in einen Mixer mixen oder ihr könnt auch einen herkömmlichen Stabmixer verwenden. Schon kann der Smoothie serviert oder direkt zur Uni/Arbeit mitgenommen werden. :-)))

Allgemein Recipes Smoothies

Gesunder Schokoladen Smoothie

Klara-Fuchs-Schokosmoothie3
image-9497

Guten Morgen meine Lieben! 🙂
Meine Verkühlung ist endlich weg und ich fühle mich wieder energiereich und motiviert! Dieses Gefühl, nach dem man krank war und das Energielevel von -1 auf +100 wieder steigt!! Heute geht’s auch wieder zum Training und zwar mit Trainer. Wuhu, ich bin so motiviert! :-)))))
Gestern haben wir einen Freund bei einem Radrennen angefeuert, das war spannend mal ein Radrennen auf der Bahn zu sehen. Demnächst möchte ich auch mal Bahnradeln ausprobieren 🙂
Zurzeit bin ich auch wirklich ein Smoothiefanatiker. Eine zeitlang war ich etwas zu faul dafür, doch es dauert nicht länger als jedes andere gewöhnliche Frühstück. Man gibt alles in einen Behälter und mixt, perfekt für faule Köche! :-))))

Wer will kann sich zu meinem kostenlosen Newsletter registrieren. (da bekommt ihr auch ein gratis Ebook zugeschickt), denn im Dezember wird es ein paar coole Aktionen und bald spannende Neuigkeiten geben! :-))))
Die Registrierung gibt’s HIER

  • 1/2 Avocado / 1/2 avocado
  • 2 Bananen / 2 bananas
  • 4 Datteln / 4 pitted dates
  • 2 EL Backkakao / 2 tbsp cocoa
  • ca. 200-250ml Mandelmilch (oder Wasser/Milch) / 1 cup almond milk
  • optional: Schokoladenproteinpulver / optinal: Chocolate protein powder

Ab in den Mixer und anschließend mit frischem Obst und/oder Haferflocken/Müsli genießen. :)
Put everything into the mixer and enjoy! Top with whatever your heart desires, like fruits, oats or crunchy granola!

Allgemein Breakfast Ernährung Me Recipes Smoothies

Grüner Energie Smoothie

Klara-fuchs-grüner-Smoothie2
image-9330

Guten Morgen meine Lieben! 🙂
Auch ich bin endlich von den Toten auf erwacht. Gestern bin ich mitten in der Nacht mit dem verspäteten Zug angekommen und schlief heute dafür lange und gemütlich aus. Heute merke ich, dass ich doch noch etwas mehr krank und ausgelaugt bin, deshalb startete ich den Tag auch ganz ruhig. Ich startete mit einer neuen Serie „Suits“, die wirklich super cool ist! (Prison Break hab ich endlich fertig und war mehr als enttäuscht als mein Lieblingscharakter gestorben ist! :-/  )
Mein Tag ist sonst nicht weiter aufregend, von Wäsche waschen bis hin zu Mails beantworten und wieder Ordnung ins (Uni-)leben bringen, doch meine Produktivität lässt eher zu wünschen übrig und mein Kopf ist nicht so denkfähig. Dafür scheint die Sonne, werde später also bestimmt noch raus gehen und Vitamin D tanken! :-)))
Nun zum eigentlichen Post; grüne Smoothies! In den letzten Wochen war ich etwas „Frühstücksfaul“ und hab hauptsächlich Joghurt mit Müsli und Obst gegessen, doch mittlerweile bin ich wieder bei meinen Smoothies angelangt. Sie sind einfach zu lecker und grüne Smoothies geben nochmal einen zusätzlichen Energiekick! :-))))

  • 2 Banane / 2 bananas
  • 1/2 Avocado / 1/2 avocado
  • 1 Apfel / 1 apple
  • 1 Handvoll Babyspinat, frisch oder gefroren / one handfull baby spinach, fresh or frozen
  • ca. 250ml Wasser oder Mandelmilch / 1 cup water or almond milk
  • Mixen und mit ein wenig Granola/Müsli und Nüssen garnieren und schmecken lassen! :-)))
  • Mix in a mixer and top with whatever your heart desires! I love granola, shredded coconut and nuts! :-)))

 

Good morning peeps!
I arrived really late at home yesterday. The train was more than 2 hours late, which wasn’t that much fun, so I slept very long today. I am still kinda sick and really feel tired and exhausted today. So I started my day in a very cosy way and watched the first episode of „Suits“. Such a cool serial! Love it already! :-))

My day wasn’t that exciting yet, only did some laundry, writing mails and I am trying to be productive, which isn’t working yet. But the sun is shining, so I’ll get outside and get some vitamin D and hopefully some energy! :-))
Now to the actual post; In the last couple of weeks I was kind „breakfast-lazy“ and simply ate my yoghurt with muesli and fruits, but now I am really into smoothies again. I especially love green smoothies, they always give me the perfect energy kick in the morning and they are actually so easy to make! (I promise, you can’t taste the „greens“)